1. Startseite
  2. News
  3. Samsung Galaxy S8(+): Update gegen Display-Rotstich rollt aus

Samsung Galaxy S8(+): Update gegen Display-Rotstich rollt aus (Bild 1 von 1)Bildquelle: Samsung
Fotogalerie (1)
Infinity Display: Mit einem neuen Update ermöglicht es Samsung Besitzern eines Galaxy S8(+), die Farbdarstellung des Bildschirms anzupassen.

Samsungs neue Flaggschiff-Smartphones Galaxy S8 und Galaxy S8+ sind ab heute ganz offiziell auf dem europäischen respektive deutschen Markt erhältlich. Passend dazu hat der südkoreanische Hersteller nun laut Sammobile damit begonnen, ein wichtiges Update für die Geräte auszuliefern. Die neue Firmware soll bei einigen Exemplaren, deren Display einen Rotstich aufweist, dafür sorgen, dass sich der Anzeigefehler vom Nutzer selbst korrigieren lässt.

Wie bereits zuvor berichtet, hatten unter anderem einige Vorbesteller des Galaxy S8 (zu unserem Test geht's hier) beziehungsweise S8+, die ihr schickes, neues Smartphones bereits erhalten haben, über einen Rotstich des 5,8 oder 6,2 Zoll großen Infinity Displays geklagt. Samsung reagierte zügig auf die Kritik und beruhigte die Gemüter mit der Aussage, es handle sich dabei nicht um einen Hardware-Fehler, sondern ein Konfigurationsproblem, das mit Hilfe eines Updates aus der Welt geschafft werden könne.

Den neusten Infos nach ist eben diese Aktualisierung nun fertig und wird für die Samsung-Geräte mit der Firmware-Versionsnummer „G950NKSU1AQDG“ und „G950NKSU1AQDG“ als sogenanntes OTA-(over the air)-Update weltweit ausgerollt. Wie im Grunde immer bei solchen Updates erfolgt die Verteilung allerdings in mehreren Wellen, gestaffelt nach Region und Mobilfunkanbieter. Deutschland gehört bislang aber offenbar noch nicht zu den Ländern, in denen die neue Firmware zum Download angeboten wird. Begonnen hat der Hersteller auf seinem Heimatmarkt Südkorea.

Samsung ändert laut Sammobile durch das Update die Farbdarstellung des S8(+) Displays nicht automatisch, sondern stellt Anwendern vielmehr neue Konfigurationsmodi für den Bildschirm zur Verfügung, über die sich etwa die Farbtemperatur anpassen lässt. Dadurch sollte also das Problem einer etwas zu rötlich wirkenden Darstellung manuell korrigiert werden können.

Von diesen Änderungen am Einstellungsmenü der Galaxy S8 Reihe abgesehen ist im Moment nicht bekannt, ob Samsung mit dem neuen Update noch weitere Änderungen vornimmt.

Quelle: Sammobile

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.