1. Startseite
  2. News
  3. Samsung Galaxy S7: Renderbilder der Rückseite verraten neue Details

Bis Samsung die neue Galaxy S7 Reihe am 21. Februar offiziell präsentiert ist noch reichlich Zeit für weitere Leaks. So lässt Reporter Even Blass jetzt ein zweites Renderbild des Galaxy S7 und des Galaxy S7 edge vom Stapel.Bildquelle: notebookinfo.de
Fotogalerie (1)
Nachfolger im Anflug: Das Galaxy S6 und das Galaxy S6 edge werden in wenigen Wochen zum alten Eisen gehören.

Nachdem am vergangenen Wochenende die ersten wirklich aussagekräftigen Aufnahmen des Samsung Galaxy S7 und des Galaxy S7 edge von Evan Blass veröffentlicht worden sind, legt der bekannte Leaker nun noch einmal nach. Über sein Twitter-Konto @evleaks hat Blass ein weiteres Renderbild gepostet, das einen Blick auf die Rückseiten der beiden Smartphones gewährt.

Analog zur bereits bekannten Frontansicht sehen sich das Galaxy S7 und das Galaxy S7 Edge auch von Hinten sehr ähnlich und erinnern stark an die Galaxy S6 Reihe. Im direkten visuellen Vergleich mit den letztjährigen Flaggschiff-Smartphones von Samsung weisen die neuen Modelle offenbar nur etwas rundere Ecken und eine zu den Kanten hin leicht abgerundete Rückseite auf. Alles in allem sind die Unterschiede zum Galaxy S6 beziehungsweise Galaxy S6 edge Design jedoch wirklich als sehr subtil zu bezeichnen.

Dass sich Samsung bei der neuen Galaxy-Generation nicht sonderlich weit vom erst mit der Galaxy S6 Reihe eingeführten Industriedesign entfernt, ist aber wenig überraschend, zumal sowohl Presse als auch Kunden eben dieses mit am meisten an den letztjährigen Premium-Geräten schätzten. Durch die etwas weniger harten Kanten des Gehäuses könnte die Galaxy S7 Reihe nun aber sogar noch etwas besser zu halten und somit zu bedienen sein.

Ein Design-Detail, für welches so manche Experten das Galaxy S6 - ähnlich wie das iPhone 6 beziehungsweise iPhone 6s - kritisierten, hat Samsung bei der Galaxy S7 Reihe außerdem fast vollständig korrigiert: Der rückseitige Kameramodul schließt nun nahezu flach mit der Gehäuseoberfläche ab, steht also nicht mehr so weit hervor. Gemäß den Angaben des ebenfalls häufig gut über kommende Produkte informierten Twitter-Nutzers @onleaks, der in Besitz einiger Designdokumente der Smartphones gekommen ist, wird das Kameramodul nur noch 0,8 anstatt 1,7 Millimeter herausragen.

Samsung hat kürzlich die Vorstellung des "Next Galaxy" für den 21. Februar 2016 angekündigt. Rund drei Wochen vor dem Unpacked-Event sind Aussehen sowie die wichtigsten technischen Details der neuen Galaxy S7 Reihe bereits gut dokumentiert. Die Gerüchteküche erwartet ein 5,1 Zoll großes QHD-Display beim "normalen" S7 und ein 5,5 Zoll großes QHD-Display beim S7 edge. Angetrieben werden sollen die Smartphones je nach Region entweder von einem Qualcomm Snapdragon 820 oder einem Samsung Exynos 8890 Prozessor. Darüber hinaus ist in Insiderkreisen unter anderem von einer 12 Megapixel Hauptkamera, einem wasserdichten Gehäuse und einem drucksensitiven Touchscreen - vergleichbar mit dem 3D Touch Display des iPhone 6s und des iPhone 6s Plus - die Rede.

Quelle: @evleaks (Twitter)

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.