1. Startseite
  2. News
  3. Samsung Galaxy S6 nicht in Gefahr: Qualcomm dementiert Fertigungsprobleme beim Snapdragon 810

Gerüchte rund um Verzögerungen beim Snapdragon 810 wurden von Qualcomm dementiert.Bildquelle: Qualcomm
Fotogalerie (1)
Im Zeitplan: Laut Qualcomm gibt es keine Probleme bei der Herstellung des Snapdragon 810.

Der Qualcomm Snapdragon 810 wird als Octacore-Modell mit 64-Bit Architektur für neue Bestwerte in Benchmarks sorgen können. Als System-on-a-Chip (SoC) beherbergt die CPU vier ARM Cortex A57 Kerne und vier Cortex A53 Kerne. Als GPU wird die Adreno 430 zum Einsatz kommen, welche rund 30% mehr Leistung bei 20% weniger Stromaufnahme als die Adreno 420 liefern soll. Die Adreno 430 GPU wird auch OpenGL ES in der neuen Version 3.1 unterstützen. Ein integriertes LTE-Modem nach Cat.6 Standard ist ebenso Teil des Snapdragon 810 von Qualcomm. Detaillierte Spezifikationen zum SoC stellt Qualcomm auch in einem speziellen PDF zur Verfügung.

Die Auslieferung der ersten Endgeräte mit dem Snapdragon 810 wird für Frühjahr oder Sommer 2015 erwartet, allerdings berichtete man vor einigen Tagen in Korea, dass es Probleme mit der Herstellung des Prozessors geben würde. Genauer gesagt würde der Snapdragon 810 zur Überhitzung neigen, auch sollten Probleme beim Interface zum Speicher vorliegen. Es wird vermutet, dass der Snapdragon 810 im Samsung Galaxy S6 und womöglich auch im LG G4 eingesetzt werden könnte. Allgemein ist davon auszugehen, dass das neue Top-Modell von Qualcomm bei erneut sehr vielen Flaggschiffen der großen Hersteller verbaut werden wird. Qualcomm hat inzwischen gegenüber der Presse ein Statement herausgegeben, wonach es zu keinerlei Verzögerungen kommen wird. So soll der Snapdragon 810 weiterhin im Zeitplan liegen und die ersten Geräte mit dem Prozessor noch in der ersten Jahreshälfte 2015 erscheinen.

Quelle: Business Korea, AreaMobile

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.