1. Startseite
  2. News
  3. Samsung Galaxy S6 kommt mit 64-Bit Prozessor und 128 GB Speicher

Das Samsung Galaxy S5Bildquelle: Samsung
Fotogalerie (2)
S5 Nachfolger: Das Samsung Galaxy S6 soll ein Neuanfang werden.

Die in der Regel sehr gut zu Samsungs Android-Produkten informierten Kollegen von SamMobile haben von ihrem Insider erfahren, dass der Konzern technisch wieder schweres Geschütz auffahren wird im Samsung Galaxy S6. Dessen Modellnummer wird mit großer Wahrscheinlichkeit SM-G920 lauten mit einem zusätzlichen Buchstaben, der sich je nach Modell, Region und Provider-Version unterscheidet.

Eine erwartete Neuerung betrifft vor allem den Prozessor: Dieser wird definitiv 64-Bit fähig sein. Unklar ist jedoch, in welchen Regionen der Welt das Modell mit dem Snapdragon 810 Octa-Core von Qualcomm verkauft wird, da eine zweite Variante mit Samsungs eigenem Exynos 7420 Octa-Core geplant ist. Zu diesem 64-Bit fähigen Prozessor gibt es noch keine näheren Angaben zur Leistungsfähigkeit, außer dass vier Cortex A57 und vier Cortex A53 Kerne genutzt werden. Für die Grafik ist eine ARM Mali T760 GPU zuständig, was wiederum einen Hinweis auf die Kamera liefert: Der Grafikchip unterstützt Kameras mit maximal 16 Megapixel.

Laut dem anonymen Insider steht zwar noch eine Entscheidung aus zwischen einer 16 oder 20 Megapixel Kamera, aber wenn der Grafikchip der limitierende Faktor ist, dann dürfte mit großer Wahrscheinlichkeit die Kamera des Samsung Galaxy Note 4 zum Einsatz kommen. Ein optischer Bildstabilisator dürfte aber in jedem Fall als gesetzt betrachtet werden.

Übrigens wird der Exynos 7420 Octa-Core erstmals ein LTE-Modem aus eigener Entwicklung besitzen. Mit diesem Modem will der Konzern seine Unabhängigkeit von Qualcomm weiter verstärken: Der Konzern aus Kalifornien beherrscht den Markt für LTE-Modems fast unangefochten.

Aber auch in anderen Bereichen wird das Samsung Galaxy S6 vom aktuellen Android Phablet der Südkoreaner profitieren können. Den Informationen zufolge, plant Samsung das kommende Android Flaggschiff mit Speichergrößen von 32 GB, 64 GB und 128 GB interne, Flash-Speicher anzubieten. Zumindest mit der größten Variante wäre der Konzern damit im Android-Bereich einzigartig. Einzig das Apple iPhone 6 und iPhone 6 Plus bieten derzeit 128 GB internen Speicher zum entsprechend hohen Preis.

Ein kleines Detail am Rande hat SamMobile zum Schluss noch übrig für Project Zero und das ist der Broadcomm BCM4773. Bei diesem Bauteil handelt es sich um den ersten kombinierten Chip der gesamten Branche, der WLAN, Bluetooth und GPS auf einem einzigen Modul kombiniert. Samsung erhofft sich dadurch eine signifikante Reduzierung im Energieverbrauch für diese Funktionen.

Quelle: SamMobile

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.