1. Startseite
  2. News
  3. Samsung Galaxy S5: Smartphone als Prime - und Standardmodell geplant

Das Galaxy S5 soll als Nachfolger vom S4 in zwei Varianten auf den Markt kommen.Bildquelle: Samsung
Fotogalerie (1)
Das Samsung Galaxy S5 wird wohl in zwei Ausführungen erscheinen.

Laut dem Analysten Ming-Chi Kuo von KGI Securities, stellt Samsung zur offiziellen Präsentation des Galaxy S5 eine Prime- und eine Standard-Version vor, die sich in einigen Details unterscheiden. Beiden gemeinsam ist ein Gehäuse aus Kunststoff, das Gehäuse aus Metall scheint sich letzten Endes doch nicht zu bewahrheiten. Abgesehen davon bekommen beide Modelle ein 5,2 Zoll großes Display das sich lediglich in der Auflösung unterscheidet. Weiterhin ist die Rede von einer 16 Megapixel Kamera, den vom Galaxy Note 3 her bekannten 3 GB Arbeitsspeicher und einem Akku mit 2.850 mAh Kapazität. Letzterer wurde vor einiger Zeit angedeutet.

Die eigentlichen Unterschiede liegen im verbauten Prozessor und der Auflösung des jeweiligen Displays, so Kuo in einer Notiz an seine Kunden. So bekommt das Galaxy S5 Prime ein Display mit 2.560 x 1.440 Pixel Auflösung verpasst und einen Exynos 5430 Octa-Core-Prozessor. Dieser ist entgegen bisheriger Vermutungen weiterhin mit 32 Bit und nicht mit 64 Bit. Das Galaxy S5 Standard hingegen bleibt bei einem FullHD-Display mit 1.920 x 1.080 Pixel Auflösung. Bei diesem Model kommt entweder eine Qualcomm Snapdragon 800 oder eine Samsung Exynos 5422 CPU zum Einsatz. Bei beiden handelt es sich jeweils um einen Quad-Core-Prozessor mit 32-Bit-Architektur.

Eine interessante Randnotiz ist die Erwähnung der Unterstützung von 3D-Gesten. Vermutlich meint Ming-Chi Kuo damit die verbesserte Erkennung von Air-Gesten, die mit dem Galaxy Note 2 erstmals eingeführt und mit dem Galaxy S4 erweitert wurden. Kuo selbst machte letztes Jahr von sich Reden, als er den Touch ID genannten Fingerabdruck-Sensor im iPhone 5S recht treffsicher vorhersagte. Insofern bekommen seine neuerlichen Worte ein größeres Gewicht zugesprochen.

Quelle: Apple Insider

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.