1. Startseite
  2. News
  3. Samsung Galaxy S5 kommt mit WQHD-Display und Fingerprint-Sensor

Schon bald können wir mit der Vorstellung des Nachfolgers des Galaxy S4 rechnen.Bildquelle: Samsung
Fotogalerie (1)
Die neuesten Infos deuten beim Galaxy S5 nun doch auf eine Version mit Fingerabdruckscanner und WQHD-Display hin.

Die Gerüchte zum Top-Smartphone der Südkoreaner sind in den letzten Wochen ziemlich widersprüchlich gewesen, was die Materialien, das Display und den Prozessor betreffen. Nach wie vor hält sich das Gerücht, dass Samsung eine Standard- und eine Premium-Version des Galaxy S5 plane, die sich bei der Display-Auflösung und dem verbauten Prozessor unterscheiden. Ein Screenshot der App Quick System Info PRO soll zumindest für das Premium-Modell bezeugen, dass der Smartphone-Hersteller auf ein WQHD-Display mit 2.560 x 1.440 Pixel setzt. Die Pixeldichte ist mit 560 Pixel per Inch (PPI) angeben und die Diagonale des Display mit 5,25 Zoll.

Die neusten Informationen betreffen allerdings den ebenfalls lang vermuteten Fingerprint-Sensor. Der niederländische Blog SamMobile hat recht ausführliche Details zu diesem Sensor veröffentlicht, die zum einen dieses Bauteil bestätigen und den Wechsel Samsungs zu den On-Screen-Tasten von Android widerlegen. Was den Sensor allerdings wirklich besonders macht, das verrät der Blog nicht. Man wolle Samsung nicht aller Überraschungen berauben damit der Konzern für den 24. Februar noch etwas wirklich Neues zu zeigen habe.

Trotz ähnlicher Funktionen wie dem Entsperren des Galaxy S5, autorisieren von Käufen im Google Play Store und dem Starten von Apps bzw. des neuen Private Mode, ist die Benutzung ein wenig anders im Vergleich zur Touch ID genannten Technologie des iPhone 5s. Bei Samsung muss der Finger ähnlich dem HTC One max über den Sensor in der Home-Taste gezogen werden, anstatt ihn nur draufzulegen. Dafür lassen sich bis zu acht verschiedene Fingerabdrücke registrieren, die bei korrekter Erkennung auf dem Display des Smartphone kurz angezeigt werden.

Neu ist der Private Mode, der sich mit einem Fingerabdruck starten lässt. Dabei handelt es sich um eine Funktion die das Anlegen privater Ordner, Widgets und Apps ermöglicht. Vermutlich ist das eine Ausweitung der Sicherheitsfunktion Samsung Knox für Privatpersonen, was am 24. Februar eventuell als Samsung Knox 2.0 vorgestellt werden könnte, zusammen mit dem Galaxy S5 Smartphone.

Quelle: Sam Mobile, SamsungGalaxyS5 Abonnement

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.