1. Startseite
  2. News
  3. Samsung Galaxy S4: Produktion für244 US-Dollar, Octa Core auch in Deutschland?

Ohne Entwicklung und Vertrieb soll das Samsung Galaxy S4 Smartphone-Flaggschiff auf Produktionskosten von etwas mehr als 240 US-Dollar kommen, schätzen die Analysten von IHS iSuppli. Die mit Abstand kostspieligste Komponente ist das 5-Zoll Super AMOLED Display mit der FullHD Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel. Mit geschätzten 75 US-Dollar kommt es fast auf ein Drittel der Komponentenkosten. Danach folgen der Samsung Exynos 5 Octa mit 1,6 GHz Prozessor für 30 US-Dollar und der verbaute Speicher mit 28 US-Dollar für 16 GB internen Speicherplatz und 2 GB Arbeitsspeicher. Die LTE-fähige Variante des Samsung Galaxy S4 kostet mit geschätzten 241 US-Dollar in der Produktion 3 US-Dollar weniger als die Version mit Exynos 5 Octa. Der Qualcomm Snapdragon 600 Prozessor mit 1,9 GHz an sich kostet mit 20 US-Dollar ganze 10 US-Dollar weniger als Samsungs Achtkerner, die teureren Funkmodule sorgen für den letztendlich geringeren Aufpreis von 3 US-Dollar für die UMTS Variante mit Octacore.

Das Samsung Galaxy S4 ist bisher nur in der LTE-Variante mit Quadcore für 729 Euro in Deutschland vorbestellbar. Die Auslieferung soll Ende April erfolgen. Laut einer vermeintlich offiziellen Liste des Blogs SamMobile werden in Deutschland, Frankreich, Italien und Großbritannien beide Varianten auf den Markt kommen.

Quelle: IHS iSuppli, SamMobile

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.