1. Startseite
  2. News
  3. Samsung Galaxy Note 7: Neue Fotos erklären den Irisscanner - ein bisschen

Die offizielle Präsentation des Samsung Galaxy Note 7 Anfang August rückt mit großen Schritten näher, allerdings gibt es kaum Details zu dem High-End-Smartphone, die noch nicht durchgesickert sind.Bildquelle: Samsung
Fotogalerie (1)
Galaxy Note 7: Samsung packt sicher wieder jede Menge Technik ins neue Note-Modell. Was davon Spielerei und was nützlich ist, muss sich zeigen.

Es muss eigentlich gar nicht mehr erwähnt werden, aber zu Samsungs Galaxy Note 7 sind im Laufe der vergangenen Wochen so gut wie alle relevanten Details durchgesickert - angefangen vom Aussehen bis hin zu den wichtigsten technischen Daten. Gestern bestätigte der südkoreanische Elektronikriese dann auch noch den zuvor schon gemutmaßten 2. August 2016 als offiziellen Vorstellungstermin. Nur einen Tag später gibt es jetzt allerdings schon wieder Neues über Note 7 zu berichten: Mehrere derzeit im Netz kursierende Fotos geben einen ersten Eindruck von der Funktionsweise des Irisscanners, der vermutlich zu den interessantesten neuen Features des Smartphones gehören wird.

Wie SamMobile informiert, wurden die Bilder über das chinesische Soziale Netzwerk Weibo veröffentlicht und zeigen allem Anschein nach die Bildschirmdialoge für den Irisscanner des Note 7. Demnach muss sich der Nutzer zunächst einmal das Smartphone mit einem Abstand von 25 bis 35 Zentimeter und der Gerätevorderseite zugewandt vor das Gesicht halten. Für den Scanprozess der Iris werden dann direkt nebeneinander zwei gleich große Kreise auf dem Display dargestellt, auf die sich der Nutzer mit seinem Augenpaar fokussieren muss.

Nach wie vor gibt es jedoch leider keine Erkenntnisse darüber, ob Samsung die Iriserkennung auf dem Note 7 so tief ins Android-Betriebssystem eingebettet hat, dass sich damit beispielsweise auch Käufe im Google Play Store verifizieren lassen so wie es seit geraumer Zeit mit einem Fingerabdruckscanner möglich ist. Eventuell ermöglicht Samsung lediglich das Entsperren des Geräts über das neue Feature.

Abgesehen vom Irisscanner wird das Galaxy Note 7 wie mehrfach berichtet höchstwahrscheinlich ein 5,7 Zoll großes "Dual Edge" Super-AMOLED-Display mit QHD-Auflösung, eine rückseitige 12 Megapixel Hauptkamera, eine 5 Megapixel Frontkamera, einen brandaktuellen Exynos oder Qualcomm Snapdragon Prozessor, 6 Gigabyte RAM, 64 Gigabyte Festspeicher und einen Speicherkartenslot, IP68-Zertifizierung sowie einen 4000 mAh Akku bieten.

Quelle: SamMobile

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.