1. Startseite
  2. News
  3. Samsung Galaxy Note 7 auf neuem Pressefoto und im Video zu sehen

Wenige Wochen vor der offiziellen Vorstellung des Samsung Galaxy Note 7 sind ein neues Presse Bild sowie ein Video im Netz aufgetaucht, die frische Eindrücke von dem High-End-Smartphone vermitteln können.Bildquelle: Samsung
Fotogalerie (1)
Dual-Edge: Samsung will das gewölbte Display mit der Einführung des Galaxy Note 7 zum Standard bei seinen Flaggschiff-Smartphones zu machen.

Das Samsung Galaxy Note 7 wird unter anderem ein Dual-Edge-Display sowie einen USB-C-Anschluss bieten und zusammen mit einem S-Pen (Digitalisierstift) ausgeliefert werden. Das bestätigt der in der Vergangenheit schon häufig durch seine hervorragenden Insiderinformationen für Aufsehen sorgende Reporter Evan Blass in einem Artikel für Venture Beat.

Der Artikel enthält auch ein neues Foto des Galaxy Note 7, auf dem sich das kommende Samsung-Flaggschiff von einer bislang ungesehen Perspektive betrachten lässt, und darüber hinaus der S-Pen abgebildet ist. Unterschiede zu dem Stift, der dem im Vorjahr erschienen Galaxy Note 5 beigelegt wurde, lassen sich allerdings - zumindest auf dieser Aufnahme - nicht ausmachen.

Des Weiteren deutlich auf dem Foto zu erkennen sind auf der Unterseite des Smartphones ein USB-C-Port, ein Lautsprecher, ein Kopfhöreranschluss und die Öffnung des Slots, in dem der S-Pen bei Nichtbenutzung untergebracht werden kann. Das zur linken und rechten Gehäusekante hin gewölbte Display ist zudem ebenso klar ersichtlich wie die Home-Taste mit integrierten Fingerabdrucksensor. Alles in allem erinnert das Design des Geräts wirklich sehr an das Galaxy S7 Edge.

Unabhängig von dem Venture Beat Artikel macht SamMobile auf ein Youtube-Video aufmerksam, das kürzlich veröffentlich wurde und in dem das Note 7 ebenfalls kurz zu sehen ist.


Samsung hat bereits bestätigt, dass das Galaxy Note 7 am 2. August 2016 offiziell enthüllt werden wird. Glaubwürdigen Berichten nach wird das Smartphone unter anderem mit einem 5,7 oder 5,8 Zoll großen QHD-Super-AMOLED-Display, bis zu 6 Gigabyte RAM und bis zu 64 Gigabyte interner Speicher aufwarten. Angetrieben werden soll es je nach Region entweder von einem Qualcomm Snapdragon 821 oder Samsung Exynos 8893 Prozessor. Darüber hinaus sind auch Hinweise auf Wasserschutz nach IP68-Zertifizierung und einen Iris-Scanner durchgesickert.

Quelle: Venture Beat, SamMobile

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.