1. Startseite
  2. News
  3. Samsung Galaxy Note 5 und Galaxy S6 Edge Plus - Designs aufgetaucht

Samsung Galaxy Note 4Bildquelle: notebookinfo.de
Fotogalerie (1)
Samsung: Die Vorstellung der Android 5.1 Phablets Galaxy Note 5 und Galaxy S6 Edge Plus wird nun bereits Mitte August erwartet.

Nachdem bereits die wichtigsten technischen Details durchgesickert sind und zuletzt auch der potentielle Termin für die offizielle Vorstellung an die Öffentlichkeit gelangte, gibt es nicht mehr viel, das wir noch nicht über das Galaxy Note 5 sowie das Galaxy S6 Edge Plus von Samsung wissen. GSMArena hat kürzlich auch noch Unterlagen in die Finger bekommen, auf denen detaillierte 3D-Modelle der kommenden Mobilgeräte zu sehen sind. Die 3D-Modelle sollen Zubehör-Herstellern für die Entwicklung eigener Produkte wie etwa Schutzhüllen dienen und sie verraten daher unter anderem die Form und die exakten Maße der beiden Phablets.

Samsung Galaxy Note 5: Alle Infos zum neuen Android 5.1 Phablet

Anhand der 3D-Modelle lässt sich erkennen, dass das Galaxy Note 5 eine vermutlich aus Glas bestehende Rückseite besitzen wird, von der sich das Kameramodul deutlich abhebt. Neben der Kamera befinden sich offenbar der LED-Blitz und der Pulsmesser, Lautsprecher und Kopfhöreranschluss scheinen wie beim Galaxy S6 am unteren Ende zu sitzen. Dort findet sich auch ein microUSB-, aber kein USB-Typ-C-Anschluss sowie der Einschub für den S Pen. Letzterer soll Gerüchten nach beim neuen Note-Modell den Stift auf Knopfdruck automatisch auswerfen. Die Maße des Note 5 betragen laut 3D-Modell 153,3 x 76,1 x 7,9 Millimeter.

Das Galaxy S6 Edge Plus ist dem Note 5 in vielerlei Hinsicht sehr ähnlich, bietet aber trotz identischer Bildschirmgröße etwas kompaktere Abmessungen, nämlich 154,4 x 75,8 x 6,9 Millimeter laut 3D-Modell. Außerdem fehlt der S Pen-Einschub.

Den durchgesickerten Spezifikationen des Galaxy Note 5 nach wird das neue Samsung-Phablet ein 5,7 Zoll großes QHD-Display besitzen und von einem Exynos 7422 Prozessor plus 4 Gigabyte RAM angetrieben werden. Der intern verbaute eMMC-Speicher soll aufgrund der zum Galaxy S6 sehr ähnlichen Bauweise des Gehäuse nicht erweiterbar und der 4100-mAh-Akku nicht wechselbar sein. Beim Galaxy S6 Edge Plus soll Samsung da nicht viel anders gemacht haben. Das Phablet mit beidseitig gekrümmten Bildschirm soll allerdings keine Unterstützung für den S Pen bieten und ist wohl entweder mit einem Qualcomm Snapdragon 808 oder einem Exynos 7420 ausgestattet. Davon abgesehen sollen beide Geräte eine 16-Megapixel-Hauptkamera und eine 5-Megapixel-Frontkamera bieten.

Quelle: GSMArena

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.