1. Startseite
  2. News
  3. Samsung Galaxy Note 5: Pressefoto und technische Daten vorab im Netz

Samsung Galaxy S6 EdgeBildquelle: Samsung
Fotogalerie (1)
Unpacked 2015: Am 13. August wird Samsung eine weitere Produktvorstellung abhalten. Die Gerüchteküche rechnet mit zwei neuen Premium-Galaxy-Smartphones.

Es hat ein paar Wochen gedauert, aber schlussendlich hat Samsung in der vergangenen Woche bestätigt, was zuvor schon durch die Gerüchteküche schwirrte: Am 13. August wird ein weiteres Unpacked-Event stattfinden, um der Welt ein oder mehrere neue Smartphones zu präsentieren. Insider gehen davon aus, dass die Südkoreaner während dieser Veranstaltung sowohl das Galaxy S6 Edge Plus als auch das Galaxy Note 5 vorstellen werden. Passend zu diesen Spekulationen kursieren nun bereits erste Pressebilder der beiden Smartphones im Netz sowie die vermutlich finalen technischen Spezifikationen des Note 5.

Der für seine akkuraten Leaks bekannte Insider Even Blass (@evleaks) hat die Bilder sowie die Details zum Note 5 über sein Twitter-Konto veröffentlicht. Den vorliegenden Angaben nach wird Samsungs neues Flaggschiff-Phablet ein 5,66 Zoll großes Display mit einer Auflösung von 2560 x 1440 Pixel, 4 Gigabyte RAM und einen Exynos 7420 Prozessor bieten. Diese Infos decken sich weitgehend mit älteren Gerüchten. Nur der genannten Prozessor ist in gewisser Weise eine Überraschung, da im Note 5 somit nicht die zuvor häufig erwähnte Neuentwicklung Exynos 7422 zum Einsatz kommt, sondern dasselbe SoC, das auch das Galaxy S6 und S6 Edge antreibt.

Samsung Galaxy Note 5 Smartphone: Alle Infos im Überblick

Bezüglich der Kamera-Ausstattung des Note 5 führt Blass ebenfalls dieselbe Technik auf, die schon von der S6-Reihe her bekannt ist. Wir sprechen also von einer 16-Megapixel-Hauptkamera an der Rückseite und einer 5-Megapixel-Kamera an der Front. Außerdem soll auch das Note 5 keinen microSD-Kartenslot und mindestens 32 Gigabyte internen Flashspeicher bieten sowie ab Werk mit Android 5.1.1 Lollipop inklusive Samsungs hauseigener TouchWiz-Oberfläche ausgeliefert werden.

Alles in allem kann festgehalten werden, dass sich Samsung ganz offensichtlich dazu entschlossen hat, das Galaxy Note 5 und das Galaxy S6 Edge Plus um jeden Preis so früh wie nur irgendwie möglich auf den Markt zu bringen - selbst wenn dafür auf ein paar technische Innovationen verzichtet werden musste. Sogar das eigentlich übliche Event während der IFA in Berlin Anfang September wurde dafür ein paar Wochen vorverlegt. Grund dürfte die ebenfalls im September erwartete Vorstellung einer neuen iPhone-Generation sein. Da das Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge nicht den erhofften durchschlagenden Verkaufserfolg brachten, setzt Samsungs nun scheinbar voll und ganz auf die beiden neuen Trümpfe.

Zum Galaxy S6 Edge Plus liegen im Moment leider noch keine finalen Spezifikationen vor, aber den bisherigen Gerüchten nach sollten sie exakt denen des S6 Edge entsprechen, nur dass das links und rechts abgeschrägte Display eine Bilddiagonale von rund 5,7 Zoll besitzt. Spätestens in der nächsten Woche wissen wir es ganz genau.

Quelle: @evleaks (Twitter)

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.