1. Startseite
  2. News
  3. Samsung Galaxy Note 4: Marktstart wird wegen dem iPhone 6 Plus vorverlegt

Schnellstarter: Das Samsung Galaxy Note 4 kommt früher als gedacht.Bildquelle: Samsung
Fotogalerie (1)
Schnellstarter: Das Samsung Galaxy Note 4 kommt früher als gedacht.

Zumindest was den Heimatmarkt in Südkorea betrifft wird es früher losgehen als ursprünglich geplant. Bereits übermorgen am 26. September beginnt der offizielle Verkauf des Android-Smartphone mit dem S-Pen, welches bis heute in seiner Gesamtheit absolut einzigartig ist im Smartphone-Markt. Zwar hat Apple wie gewohnt am Startwochenende des iPhone 6 einen neuen Rekord mit über 10 Millionen verkaufter Smartphones aufstellen können, allerdings ist unbekannt wie viele Modelle davon ein iPhone 6 Plus gewesen sind. Dennoch fühlt sich Samsung als Begründer und Marktführer im Bereich der Phablets bedroht.

Das Interesse am Samsung Galaxy Note 4 selbst ist zumindest in Südkorea enorm. Nachdem der Vorverkauf gestartet wurde, ist das gesamte Kontingent innerhalb weniger Stunden bereits ausverkauft gewesen. Ähnliches dürfte sich am 26. September abspielen. International beginnt der Verkauf des Samsung Galaxy Note 4 allerdings erst einen Monat später: Ende Oktober soll es in mehr als 140 Ländern der Welt soweit sein.

Auch zum Samsung Galaxy Note Edge – dem Schwestermodell des Samsung Galaxy Note 4 mit einem zum Rand hin gebogenem Display – hat sich Samsung geäußert und gesagt, dass es noch ein wenig später dieses Jahr starten soll, was allerdings von Land zu Land unterschiedlich sein kann. Außerdem betrachte man das Smartphone als ein Limited Edition Konzept, weswegen der Konzern selbst mit lediglich einer Million verkaufter Geräte rechnet. Vom Samsung Galaxy Note 4 will das Unternehmen hingegen über 15 Millionen Geräte ausliefern.

Quelle: Samsung Tomorrow, ZDNet Korea

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.