1. Startseite
  2. News
  3. Samsung Galaxy J2 (2016) mit neuem Smart Glow Feature vorgestellt

Samsung hat das günstige Mittelklasse-Smartphone Galaxy J2 (2016) für den indischen Markt angekündigt. Als erstes Smartphone-Modell des Herstellers verfügt dieses auf der Rückseite über das Smart Glow Feature.Bildquelle: Samsung
Fotogalerie (5)
Smart Glow: Das ringförmige Benachrichtigungslicht auf der Rückseite des Galaxy J2 (2016) leuchtet je nach Ereignis in unterschiedlichen Farben.

Samsung hat in Indien das Smartphone Galaxy J2 (2016) vorgestellt. Als erstes Smartphone-Modell des südkoreanischen Elektronikriesen wartet dieses auf der Rückseite mit einem LED-Ringlicht um die Hauptkamera auf. Dieser wird von Samsung als „Smart Glow" bezeichnet und kann den Nutzer durch Leuchten in unterschiedlichen Farben über verschiedene vordefinierte Ereignisse informieren.

Gemäß den vorliegenden Angaben wird Samsung das 142,4 x 71,1 x 8,0 Millimeter messende Galaxy J2 (2016) in den drei Farbvarianten Gold, Schwarz und Weiß und mit vorinstalliertem Android 6.0 Marshmallow (inklusive bekannter TouchWiz-Oberfläche) anbieten. Die technischen Daten des J2 sind die eines relativ kompakten, günstigen Mittelklasse-Smartphones. Es verfügt über ein 5 Zoll großes HD-Display und wird von einem nicht näher spezifizierten Quad-Core-Prozessor angetrieben, der mit einer Taktfrequenz von bis zu 1,5 Gigahertz werkelt. Hinzu gesellen sich 1,5 Gigabyte RAM, 8 Gigabyte Festspeicher, ein microSD-Kartenslot und ein 2600 mAh Akku sowie eine rückseitige 8 Megapixel Kamera und eine 5 Megapixel Frontkamera. Zur drahtlosen Kommunikation unterstützt das neue J2 als wichtigste Standards WLAN nach 802.11 b/g/n, Bluetooth 4.0 und auch LTE.

Die Spezifikationen des Galaxy J2 (2016) sind zwar alles andere als beeindruckend, aber durchaus zweckmäßig. Zudem wirft Samsung mit dem eingangs erwähnten Smart Glow Feature eine Besonderheit in die Waagschale. Das LED-Ringlicht können Nutzer so konfigurieren, dass es bei Anruf einiger ausgewählter Kontakte in einer ganz bestimmten Farbe oder bei niedrigem Akkustand rot leuchtet. Des Weiteren kann das Smartphone auf diese Weise beispielsweise auf geringen Speicherplatz oder das Überschreiten eines gewissen Datenvolumes hinweisen.

Softwareseitig verpasst Samsung dem neuen Mittelklassemodell Optimierungen in Form der sogenannten „Turbo Speed Technology (TST)“. Diese soll dazu beitragen, dass die vorhandenen Ressourcen besser ausgenutzt werden und Apps sogar schneller starten als auf vielen Geräten mit bis zu 3 Gigabyte RAM.

Für das Galaxy J2 (2016) wird Samsung auf dem indischen Markt umgerechnet rund 130 Euro verlangen. Bislang ist allerdings noch völlig unklar, ob und - falls ja - wann das Smartphone auf anderen Märkten erhältlich sein wird. Vor allem aber wird es spannend, zu beobachten, welche anderen kommenden Smartphone- oder Tablet-Modelle des Herstellers ebenfalls mit diesem Smart Glow Feature aufwarten werden.

Quelle: Samsung (Indien)

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.