1. Startseite
  2. News
  3. Samsung: Galaxy Camera mit LTE im Oktober für 599 Euro

Samsung präsentierte auf der Internationalen Funkausstellung 2012 in Berlin mit der Galaxy Camera eine Mischung aus Kompaktkamera und einem Android-Smartphone. Sie lässt sich über Sprach-Kommandos steuern und wird mit Google Android 4.1 Jelly Bean ausgestattet. Eine automatische Backup-Funktion ermöglicht es, ausgewählte Bilder online abzuspeichern und auf Wunsch über soziale Netzwerke zu teilen. Auch die Installation von beliebigen Apps aus dem Google Play Store ist damit möglich, um beispielsweise Bildbearbeitungsprogramme zu nutzen um die eben aufgenommenen Bilder zu verschönern.

Die Kameralinse selbst verfügt über ein 21-fach Zoomobjektiv und die Rückseite wird von einem 4,8 Zoll Touchscreen dominiert, über den die meisten Funktionen gesteuert werden können. Dieser gilt zudem auch als Sucher und erreicht eine Pixeldichte von 308 ppi. Ende Oktober 2012 wird die Kamera nun auf dem Markt erscheinen und zwar nur in der Topausstattung. Diese beinhaltet einen nicht näher spezifizierten Vierkern-Prozessor mit einer Taktrate von 1,4 GHz und 8 GB Flash-Speicher. Erstellte Bilder können via WLAN und Mobilfunk verschickt werden. Letzteres ist auch mit LTE möglich, noch ist aber nicht bekannt in welchen Frequenzen. Zumindest vorerst wird es in Deutschland keine Variante ohne LTE oder HSPA-Unterstützung geben.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.