1. Startseite
  2. News
  3. Samsung: Erhöhte Preise für Apple-Prozessoren [Update]

Derzeit lässt Apple seine Prozessoren A6 und A6X für das Apple iPhone 5 und iPad noch bei Samsung fertigen. Zwar sind im aktuellen iPhone weniger Samsung-Komponenten verbaut als es noch beim Vorgänger der Fall war, aber ganz kann sich das Unternehmen von den Südkoreanern nicht lösen. Wie der zum Wall Street Journal gehörende Blog MarketWatch berichtet, hat Samsung nun die Preise seiner Prozessoren um 20 Prozent angehoben. Dies bedeutet einen Anstieg von rund 2,35 Euro pro Chip.

Apple hat sich daraufhin nach Alternativen umgesehen und verschiedene Szenarios durchgespielt, doch momentan ist kein anderer Hersteller in der Lage eine Kapazität zu bieten wie sie Apple benötigt. Somit hat Apple die Änderungen angenommen. Allein im letzten Jahr hatte Samsung knapp 130 Millionen Prozessoren an Apple ausgeliefert und in diesem Jahr stehen die Chancen gut, dass die Verkäufe die 200 Millionen Marke überschreiten könnten.

Update 15. November 2012
Gegenüber der südkoreanischen Zeitung The Hankyoreh dementierte Samsung die Gerüchte rund um die Preissteigerung von für Apple produzierte Prozessoren. Ein Sprecher verwies auf am Anfang des Jahres festgelegte Preise, die sich bisher nicht geändert hätten.

Quelle: MarketWatch (WSJ)

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.