1. Startseite
  2. News
  3. Samsung DeX Desktop-Dock für Galaxy S8 & S8+ kostet 150 Euro

Samsung DeX Desktop-Dock für Galaxy S8 & S8+ kostet 150 Euro (Bild 1 von 4)Bildquelle: Samsung
Fotogalerie (4)
DeX Station: Samsung Docking-Lösung für die brandneue Galaxy S8 Reihe bietet diverse Anschlüsse für PC-Peripheriegeräte und wird ab Mitte April für 149,90 Euro erhältlich sein.

Samsung hat in dieser Woche nicht nur das Galaxy S8 und das Galaxy S8+ präsentiert, sondern auch eine verbesserte Ausgabe der portablen Kamera Gear 360 sowie eine Docking-Lösung für die beiden neuen High-End-Smartphones namens DeX. Insbesondere das zweitgenannte Produkt erscheint interessant, da sich die S8-Modelle damit quasi in einen Desktop-PC mit angepasstem Android-Betriebsystem verwandeln lassen. Wie Samsung nun ebenfalls verriet, wird DeX im April für knapp 150 Euro erhältlich sein.

Über die neue Gear 360 von Samsung ist insbesondere wichtig zu erwähnen, dass sie etwas kompakter und leichter ausfällt als der Vorgänger, nun 360-Grad-Videos mit bis zu 4K beziehungsweise UHD-Auflösung aufzeichnen kann und das Livestreaming von Aufnahmen über Youtube unterstützt. Einen konkreten Preis und Verfügbarkeitstermin hat der Hersteller noch nicht genannt, der Marktstart dürfte allerdings auch im Laufe des April erfolgen.

Mit der Docking-Station DeX für die Galaxy S8 Reihe übertrumpft Samsung - zumindest vorübergehend - Microsoft genau in dem Bereich, in dem der Redmonder Softwareriese ein Alleinstellungsmerkmal für Windows 10 Mobile etablieren wollte. Das als Continuum bekannt gewordene Feature des Mobil-Betriebssystems von Microsoft demonstrierte schon vor ein paar Jahren wie es aussehen kann, wenn sich ein Smartphone mit Hilfe einer Docking-Lösung in einen Desktop-PC verwandelt. Aufgrund Hardware-Limitierungen und dem drohenden Aussterben der Windows Mobile Plattform konnte Continuum allerdings keinen bleibenden Eindruck in der Branche hinterlassen. Samsung will mit DeX und der Leistungsfähigkeit seiner neuen Flaggschiff-Smartphones nun aber unter Beweis stellen, dass das Konzept hinter Continuum durchaus einen Platz in der modernen Arbeitswelt hat.

Samsung DeX verfügt über zwei USB 2.0 Ports, einen Ethernet-Anschluss (10/100 MBit), einen HDMI-Port sowie einen USB Type-C Port. Letzterer wird für die Stromversorgung des S8 respektive S8+ beim Einsetzen in die Docking-Lösung genutzt. Über die anderen Schnittstellen lassen sich etwa Tastatur, Maus, Monitor und ein Netzwerkkabel anschließen. Erwähnenswert ist, dass die Dex-Station einen integrierten Lüfter mitbringt, der das Smartphone im Docking-Betrieb kühlt, um die potentielle Überhitzung des internen Mobilchipsatzes durch die gesteigerten Anforderungen des Desktop-Einsatzes auszuschließen.


Sobald das S8 oder S8+ in die DeX eingesetzt wird, schaltet die Videoausgabe vom Smartphone-Display auf den an der Docking.-Station angeschlossenen Monitor um. Außerdem wird dem Nutzer nicht etwas einfach nur die vom Sasungs-Mobilgeräten her bekannte Android-Oberfläche präsentiert, sondern ein neues, speziell für den Desktop-Einsatz angepasstes Interface. Dieses erinnert an die Desktop-Oberfläche von Windows 10 und bietet sowohl einen Fenstermodus für Apps als auch Multi-Tasking und Drag and Drop Unterstützung.

Quelle: Samsung

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.