1. Startseite
  2. News
  3. Samsung bringt Galaxy J3, J5 und J7 (2017) in den deutschen Handel

Samsung bringt Galaxy J3, J5 und J7 (2017) in den deutschen Handel (Bild 1 von 3)Fotogalerie (3)
Galaxy J (2017): Samsung macht hierzulande drei neue Smartphones zum Einsteigerpreis verfügbar, die sich unter anderem durch LTE-Unterstützung, gute Kameratechnik und schickes Design auszeichnen sollen.

Wie Samsung bekannt gibt, werden in den nächsten Wochen drei neue Smartphones der Galaxy J Reihe in den deutschen Handel kommen. Das größte und am besten ausgestattete der Geräte, das Galaxy J7 (2017), soll ab Mitte Juli zum Preis von 339 Euro (UVP) erhältlich sein, das mittlere Modell namens Galaxy J5 (2017) wird bereits in den kommenden Tagen zum Preis von 279 Euro auf den Markt kommen und schließlich das mit einem Preis von 169 Euro günstigste der Modelle, das Galaxy J3 (2017), wird es ab Ende Juli zu kaufen geben.

Die drei neuen Samsung-Smartphones der Galaxy J Reihe haben diverse Gemeinsamkeiten, unterscheiden sich aber vor allem in Sachen Displaygröße und Akkukapazität voneinander. Das Chassis besteht außerdem beim neuen J5 und J7 komplett aus Metall und in der Home-Taste der Geräte integriert findet sich ein Fingerabdrucksensor, während beim J3 (2017) eine Kunststoffkonstruktion mit einem Metallrahmen kombiniert und der Fingerabdrucksensor einfach weggelassen wird. Das Display des zuletzt genannten Budget-Modells misst 5 Zoll in der Diagonalen und löst mit 1280 x 720 Pixel auf. Angetrieben wird es von einem Exynos 7570 Quad-Core-SoC, das mit bis zu 1,4 Gigahertz Taktfrequenz rechnet und auf 2 Gigabyte RAM und 16 Gigabyte erweiterbaren Speicher zurückgreifen kann. Der Akku des kleinsten Geräts der 2017er Galaxy J Reihe bringt eine Kapazität von 2600 mAh mit, die rückseitige Hauptkamera wartet mit 13 Megapixel Sensor, die Frontkamera mit 5 Megapixel Sensor auf.

Bei Samsungs Galaxy J5 (2017) handelt es sich um ein Gerät mit 5,2 Zoll Touchscreen, das ebenfalls HD-Auflösung bietet. Im Gegensatz zum J3 (2017) verbaut der Hersteller hier einen Exynos 7870 Chipsatz, der acht mit bis zu 1,8 Gigahertz taktende CPU-Kerne integriert, einen 3000 mAh Akku und eine 13 Megapixel Frontkamera. Ansonsten bleibt die Ausstattung aber zum kleineren Modell identisch. Das Galaxy J7 (2017) schließlich verfügt über ein 5,5 Zoll großes Full HD Display (1920 x 1080 Pixel), 3 Gigabyte RAM und einen 3600 mAh Akku. Davon abgesehen kommt auch beim teuersten Modell der neuen Galaxy J Reihe das Exynos 7870 SoC zum Einsatz sowie eine 13 Megapixel Kamera jeweils auf Front- und Rückseite.

Zu den Features, die die drei Samsung-Smartphones abgesehen von den genannten Details gemeinsam haben, zählen unter anderem das ab Werk vorinstallierte Betriebssystem Android 7.0 Nougat, Unterstützung für WLAN nach 802.11n Standard, NFC, Bluetooth 4.2 und LTE Cat. 6 sowie ein Micro-USB-Anschluss.

Samsung wird die gesamte 2017er Galaxy J Reihe hierzulande in den Farbvarianten Blau, Gold sowie Schwarz und mit Dual-SIM-Unterstützung anbieten. Das Galaxy J3 (2017) und das Galaxy J5 (2017) werden alternativ auch als Single-SIM-Version auf dem Markt zu finden sein.

Quelle: Samsung

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.