1. Startseite
  2. News
  3. Samsung: Apple kündigt Lieferaufträge für iPhone 5 auf

Unangenehme Nachrichten für Samsung erreichen die Medienlandschaft vom Branchenmagazin Wall Street Journal. Nach Angaben der Finanznachrichtenagentur Bloomberg gab es starke Meinungsverschiedenheiten zwischen den Südkoreanern und Apple, was den Preis für die Lieferaufträge für das neue Apple iPhone 5 betraf. Kurzerhand wurden die Aufträge an neue Zulieferer verteilt, somit wird in den ersten Geräten kein Samsung-Display enthalten sein. Auch beim möglicherweise anstehenden Apple iPad Mini soll das Unternehmen auf zwei andere Hersteller setzen.

Apple und Samsung verbindet eine langjährige Partnerschaft. Seit Jahren produziert Samsung für Apple zahlreiche Teile für die erfolgreichen iPhones und iPads. Seitdem jedoch Samsung mit seinem Galaxy-Portfolio in das Geschäftsgebiet von Apple eindringt, kühlt sich das Verhältnis rapide ab. Angeheizt wurde diese Situation auch durch die Patenstreitigkeiten, welche Gerichte auf der ganzen Welt beschäftigen. Immerhin der neue Hauptprozessor für das Apple iPhone 5 soll noch von Samsung gefertigt werden. Auch wenn Apple sich noch nicht vollständig von Samsung gelöst hat, dürfte diese Entwicklung einen herben Nachteil für die Südkoreaner mit sich bringen. Zweitweise verdienten diese allein an den Komponentenlieferungen 9 Prozent ihres Gesamtumsatzes.

Quelle: Wall Street Journal

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.