1. Startseite
  2. News
  3. Runde Sache: LG stellt offiziell die LG G Watch R vor

Den Dreh raus: LGs zweite Uhr namens G Watch R setzt auf ein rundes Display.Bildquelle: LG
Fotogalerie (4)
Den Dreh raus: LGs zweite Uhr namens G Watch R setzt auf ein rundes Display.

Die Gerüchte hielten sich schon ein paar Tage lang, dass LG zur IFA 2014 kommende Woche eine neue Uhr dabei haben würde. Auch die ersten Teaser waren bereits veröffentlicht, aber bis zur Messe selbst wollte LG wohl nicht warten: Per Pressemitteilung stellte der südkoreanische Konzern die LG G Watch R mit einem runden Display offiziell vor.

Technisch gibt es nur wenige Unterschiede, da als Herz erneut ein Snapdragon 400 Quad-Core mit 1,2 GHz fungiert und von 512 MB Arbeitsspeicher sowie 4 GB internem Flash-Speicher unterstützt wird bei seiner Arbeit. Der Akku ist mit 410 mAh nur geringfügig größer als der Akku der ersten LG G Watch, was nicht unbedingt für eine allzu lange Ausdauer spricht. Auch bei diesem Modell sind zahlreiche Sensoren verbaut, darunter ein Gyroskop, e-Kompass, ein Barometer für Wetterdaten und einen Pulsmesser auf der Gehäuse-Unterseite.

Bei dem Display setzt LG auf ein Polymer-OLED-Panel aus eigener Produktion und OLED-Displays gelten als sehr Energie-effizient. Die Auflösung liegt bei 320 x 320 Pixel im Durchmesser, da eine Diagonale bei einem kreisrunden Display schlecht anwendbar ist.

Das Display der LG G Watch R sitzt ist einem hochwertigen Gehäuse aus rostfreiem Edelstahl und das Armband ist aus Kalbsleder gefertigt. Dank der Standardgröße kann man jedoch auch jedes handelsübliche Armband einsetzen lassen wie man möchte. Das Gehäuse selbst ist zudem IP67-zertifiziert, womit die LGWatch R auch mal in bis zu einem Meter tiefen Süßwasser sein kann und das für bis zu 30 Minuten.

Als Betriebssystem kommt Android Wear zum Einsatz. Schon im Oktober wird die LG G Watch R in Schwarz zu einem Preis von 299 Euro erhältlich sein. Genutzt werden kann die smarte Uhr mit Smartphones ab Android 4.3 Jelly Bean. Jetzt ist Motorola mit der Moto 360 unter Zugzwang am 4. September in Chicago.

Quelle: LG

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.