1. Startseite
  2. News
  3. Rekordübernahme: Dell will EMC für 67 Milliarden US-Dollar kaufen

Dell LogoBildquelle: notebookinfo.de
Fotogalerie (1)
Dell: Während andere IT-Riesen schrumpfen will der drittgrößte PC-Hersteller durch eine Rekordübernahme kräftig wachsen.

Der US-Computerhersteller Dell hat bekannt gegeben, den Spezialisten für Datenspeicherlösungen EMC für die Fabelsumme von 67 Milliarden US-Dollar übernehmen zu wollen. Falls das Geschäft wie geplant über die Bühne gehen sollte, wäre es der bislang größte Übernahmedeal in der Geschichte der Technologiebranche. Für Dell ist es laut Aussage von Firmengründer und CEO Michael Dell ein weiterer evolutionärer Schritt, um in allen aktuell und zukünftig wichtigen Segmenten der Informationstechnologie bestens aufgestellt zu sein.

Das Geschäft zwischen Dell und EMC ist im Augenblick noch nicht ganz in trockenen Tüchern, obwohl ein Vertrag bereits unterzeichnet wurde, da die EMC-Aktionäre dem Ganzen erst noch zustimmen müssen. Sofern diese Zustimmung erfolgt, wird Dell zu einem der größten Anbieter von IT-Produkten für den Enterprise-Sektor. Zu den bereits vom US-Hersteller vertriebenen Servern und IT-Services kämen auch noch die Speicherangebote von EMC. Dell sieht darin einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil, da Enterprise-Kunden so von A bis Z mit allen relevanten Produkten aus einer Hand versorgt werden könnten.

EMC hält außerdem aktuell 81 Prozent der Aktienanteile des Virtualisierungsexperten VMware, die Dell ebenfalls mit übernehmen will. VMware wird aber ein unabhängiges, börsennotiertes Unternehmen bleiben. Finanziert werden soll die Rekordübernahme laut Dells Angaben durch eine Kombination aus Bargeldbeständen, Neuverschuldung und der Ausgabe von Schuldverschreibungen.

Rund zwei Jahre ist es nun her, dass Michael Dell seine Firma zusammen mit Partnern und Investoren wieder zu einem Privatunternehmen machte, das nicht an der Börse gehandelt wird. Dadurch sollte die Möglichkeit geschaffen werden, den derzeit drittgrößten Computerhersteller der Welt in Ruhe, ohne den Druck von Aktionären neu zu organisieren. Als besonders wichtige Komponente dieser nach wie vor andauernden Umstrukturierung sieht Dell nun die EMC-Übernahme an, was wohl auch die Höhe der Kaufsumme erklärt.

Quelle: Dell

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.