1. Startseite
  2. News
  3. Qualcomm: Wird auf der CES 2014 die schnellere Adreno 400 vorgestellt?

Steckt in den Nexus-Modellen des Jahres 2014 eine schnellere GPU vom Typ Qualcomm Adreno 400?Bildquelle: Google / LG
Fotogalerie (1)
Grafik-Beschleuniger: Qualcomm soll auf der CES 2014 die Nachfolge-GPU des Adreno 330, die Adreno 400 vorstellen.

Sieht man sich den aktuellen Highend Smartphone- und Tablet-Markt an, fällt unter anderem die Dominanz der verbauten Prozessoren von Qualcomm auf. Denn mit dem Qualcomm Snapdragon 800 hat der Hersteller eine ARM-basierte CPU entwickelt, die sich locker mit dem NVIDIA Tegra 4 messen kann. Selbst wenn der NVIDIA-Chip etwas schneller sein sollte, ist die CPU-GPU-Kombination von Qualcomm - bestehend aus dem Snapdragon 800 und Adreno 330 - deutlich akkuschonender als das NVIDIA-Gespann. Und das zählt im mobilen Markt deutlich mehr als 1.000 Dreiecke mehr, die ein schneller Grafikchip rendern und darstellen kann.

Jetzt tauchten erste Gerüchte rund um den geplanten Nachfolger des Qualcomm Adreno 330 auf, der sich Adreno 400 nennen soll und der zum einen den Adreno 330 ablösen und zum anderen NVIDIA ein wenig das Fürchten lehren soll. Zwar plant der Chiphersteller mit dem Tegra 5 „Logan“ auch einen schnelleren CPU-GPU-Chip, wie sich dieser aber in Sachen Wäremeentwicklung verhält, wird man abwarten müssen. Viele Details zum Adreno 400 sind noch nicht bekannt, nur dass OpenCL wohl nicht unterstützt wird, was möglicherweise ab nächstem Jahr ein Handicap werden könnte, da vor allem Intel, aber auch andere Grafikchip-Hersteller verstärkt auf diesen offenen Standard setzen werden. Der Tegra 5 soll OpenCL 1.1 übrigens beherrschen.

Quelle: Fudzilla.com

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.