1. Startseite
  2. News
  3. Qualcomm stellt Snapdragon 821 offiziell vor

Qualcomm hat heute sein neuestes High-End-SoC für Smartphones und Tablets angekündigt. Das Snapdragon 821 basiert auf dem erfolgreich in diversen aktuellen Android-Flaggschiffen eigesetzten Snapdragon 820.Bildquelle: Qualcomm
Fotogalerie (1)
Mehr Leistung bei höherer Energieeffizienz: Qualcomm stellt mit dem Snapdragon 821 eine verbesserte Fassung des Snapdragon 820 vor.

Es war aufgrund mehrerer Leaks in den vergangenen Wochen abzusehen, nun hat es Qualcomm aber auch offiziell bekannt gegeben: Das High-End-SoC Snapdragon 820, welches in diversen aktuellen Android-Smartphones verbaut wird, bekommt in der zweiten Jahreshälfte 2016 einen Nachfolger in Form des Snapdragon 821. Bei dem neuen Chipsatz handelt es sich allerdings - zumindest den bislang vorliegenden Informationen nach - nur um ein relativ kleines Update. Smartphone-Nutzer, die sich erst vor kurzem ein Snapdragon 820 Gerät zugelegt haben, müssen sich folglich nicht verzweifelt die Haare raufen.

Erwartungsgemäß spendiert Qualcomm dem neuen Snapdragon 821 unter anderem eine etwas höhere maximale CPU-Taktfrequenz als dem Vorgänger. Die leistungsfähigsten Kerne des kommenden SoC sollen mit bis zu 2,4 Gigahertz anstatt 2,15 Gigahertz arbeiten. Dadurch und weitere Optimierungen am Fertigungsprozess verspricht der Hersteller eine um rund 10 Prozent höhere CPU-Performance. Davon abgesehen bekommt aber auch die noch nicht näher spezifizierte integrierte Adreno-GPU einen leicht erhöhten Maximaltakt verpasst. Vieles spricht dafür, dass Qualcomm hier weiter auf die Adreno 530 des Snapdragon 820 setzt.

Ergänzend muss noch erwähnt werden, dass der Snapdragon 821 genau wie der Snapdragon 820 vier CPU-Kerne in einer Zwei-Cluster-Anordnung nutzt. Das bedeutet, nur zwei der vier Kerne arbeiten mit den erwähnten 2,4 Gigahertz, während sich zwei mit einer reduzierten Taktrate begnügen müssen. Wie hoch letztere ausfällt ist noch nicht ganz klar, sollte aber zwischen 1,8 und 2,0 Gigahertz liegen. Beim Snapdragon 820 takten die beiden langsameren Kerne maximal auf 1,6 Gigahertz.

Zu den derzeit unmöglich verifizierbaren Angaben über den neuen Qualcomm-Chipsatz gehört, dass dieser auch energieeffizienter arbeiten soll als sein Vorgänger. Wie bedeutend die Verbesserungen in diesem Bereich ausfallen muss jedoch erst einmal abgewartet werden. Der Snapdragon 820, der unter anderem im Samsung Galaxy S7 und Galaxy S7 Edge, dem LG G5, dem OnePlus 3 oder dem HTC 10 verbaut wird, konnte anders als der Snapdragon 810 vom Vorjahr auf diesem Feld ohnehin weitgehend überzeugen.

Qualcomm hat zunächst noch darauf verzichtet, die vollständigen technischen Spezifikationen des Snapdragon 821 bekannt zu geben. Das High-End-SoC soll aber bereits in wenigen Monaten in ersten kommerziellen Produkten zu finden sein. Gerüchten nach soll unter anderem das für August erwartete Samsung Galaxy Note 7 damit bestückt sein. Mit weiteren Details darf also vermutlich sehr bald gerechnet werden.

Quelle: Qualcomm

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.