1. Startseite
  2. News
  3. Qualcomm Snapdragon 820: Technische Daten des neuen Super-Chips durchgesickert

Qualcomm SnapdragonBildquelle: Qualcomm
Fotogalerie (1)
Snapdragon: Nach dem Desaster um den Snapdragon 810 will Qualcomm mit dem neuen Snapdragon 820 wieder überzeugen.

Übereinstimmenden Medienberichten nach wird Qualcomm am 11. August ein Event in Los Angeles abhalten, auf dem das kommende High-End-SoC (System on Chip) Snapdragon 820 enthüllt werden soll. Offiziell gibt es bislang so gut wie keine Informationen zu dieser bevorstehenden Veranstaltung, womit einzig die von Qualcomm bereits im vergangenen März vorgenommene Ankündigung des neuen Chipsatzes sowie ein paar Gerüchte im Raum stehen. So trifft es sich nur zu gut, dass der chinesischer Analyst Pan Jiutang ein Dokument in die Finger bekommen hat, das offenbar schon im Vorfeld des anstehenden Qualcomm-Events alle wichtigen Details rund um den Snapdragon 820 aufdecken kann. GforGames informiert darüber.

Bei Betrachtung des von Jiutang veröffentlichten Dokuments stimmt sogleich überzeugend, dass die Präsentationsfolien tatsächlich von Qualcomm selbst zu stammen scheinen. Den darauf aufgeführten Angaben nach wurde der 64-Bit-fähige Snapdragon 820 für High-Performance-Smartphones und -Tablets entwickelt und wird mit einer brandneuen, sogenannten Hydra-CPU aufwarten, die um 35 Prozent schneller arbeiten soll wie die CPU des aktuellen Qualcomm-Topmodells Snapdragon 810. Davon abgesehen wird der Snapdragon 820 eine GPU vom Typ Adreno 530 integrieren, die im Vergleich zur Grafikeinheit des Vorgängers sogar um bis zu 40 Prozent höhere Leistung bieten soll.

Wichtig im Bezug auf den Snapdragon 820 ist es auch, anzumerken, dass sich Qualcomm bei dem neuen High-End-SoC wieder im Gegensatz zum Octa-Core-Chipsatz Snapdragon 810 entschieden hat, auf ein Quad-Core-Design zu setzen. Das neue Quad-Core-Modell wird darüber hinaus im fortschrittlichen 14-Nanometer-FinFET-Prozess gefertigt, was im Vergleich zum bisherigen 20-Nanometer-Prozess unter anderem Vorteile wie geringere Hitzeentwicklung und bessere Energieeffizienz sowie die Möglichkeit, höhere Taktraten zu verwenden, mit sich bringt. Demzufolge soll die Hydra-CPU des Snapdragon 820 auch mit einer Taktfrequenz von bis zu 3,0 Gigahertz werkeln. Zum Vergleich: Die acht Kerne des Snapdragon 810 können maximal auf 2,0 Gigahertz hochtakten.

Zu den weiteren Merkmalen des kommenden Snapdragon 820 sollen ein deutlich verbessertes Energiemanagement, neue Sicherheitsfeatures sowie die Integration eines Cat 10 LTE-Modems gehören. Ebenfalls neu ist die Anbindung an ein Dual-Channel LPDDR4-Speicherinterface und Unterstützung für Kamerasensoren mit bis zu 28 Megapixel sowie die Möglichkeit, Videos mit maximal 4K-Auflösung und 60 Bildern pro Sekunde aufzuzeichnen.

Laut den Angaben im durchgesickerten Dokument soll der Snapdragon 820 ab Ende 2015 in Serie produziert werden und voraussichtlich ab Anfang 2016 in ersten High-End-Smartphones und -Tablets zum Einsatz kommen. Wie gut die Branche den neuen Chipsatz trotz all der neuen Features und Verbesserungen annehmen wird, muss sich aber erst im Laufe der kommenden Monate zeigen. Qualcomm könnte aufgrund der in vielen Fällen bestätigten zu hohen Hitzeentwicklung des Snapdragon 810 viel von seiner guten Reputation in der Branche eingebüßt haben.

Quelle: GforGames

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.