1. Startseite
  2. News
  3. Qualcomm: Snapdragon 616, 412 und 212 für Smartphones angekündigt

Qualcomm Snapdragon LogoBildquelle: Qualcomm
Fotogalerie (1)
Qualcomm: Der US-Chiphersteller erweitert sein Snapdragon-Portfolio um drei neue SoCs für Einsteiger- und Mittelklasse-Smartphones.

Qualcomm hat drei neue System on Chip (SoC) Lösungen für Mobilgeräte vorgestellt. Es handelt sich dabei um die Modelle Snapdragon 616, 412 und 212, die jeweils als relativ unspektakuläres Update für die Modelle Snapdragon 615, 410 und 210 zu sehen sind.

Einen sehr kleinen Sprung nach vorne macht der Qualcomm Snapdragon 616 im Vergleich zum Vorgänger. Das einzig nennenswerte Upgrade für den Mittelklasse-Chipsatz mit 2 x 4 ARM Cortex A53 CPU-Kernen stellt die Steigerung der Taktrate des langsameren Core-Clusters vom 1 auf 1,2 Gigahertz dar. Allerdings gibt es bereits auf dem Markt einige Geräte, in denen auch der Snapdragon 615 mit einem auf 1,11 Gigahertz getakteten „kleineren“ Cluster aufwarten kann. Der Leistungszuwachs dürfte somit nur minimal sein.

Der Fortschritt vom Snapdragon 410 auf den Snapdragon 412 fällt etwas größer aus. In diesem Fall hat Qualcomm den insgesamt vier ARM Cortex A53 Kernen des neuen SoCs eine Taktsteigerung von 200 Megahertz spendiert. Sie rechnen nun also mit 1,4 statt mit 1,2 Gigahertz. Darüber hinaus wurde das Speicher-Interface beschleunigt und unterstützt nun LPDDR2- beziehungsweise LPDDR3-RAM mit 600 Megahertz. Beim Snapdragon 410 sind nur 533 Megahertz möglich.

Schließlich kommen wir noch zum Snapdragon 212, dessen Vorteile im Vergleich zum Vorgänger ähnlich wie beim Snapdragon 616 nur marginal sind. Qualcomm taktet die vier ARM Cortex A7 Kerne beim neuen SoC nun mit 1,3 Gigahertz statt der 1,1 Gigahertz beim Snapdragon 210, ansonsten wurden aber keine Änderungen am Chipdesign vorgenommen.

Qualcomm wird außerdem nichts am Fertigungsprozess für alle genannten neuen SoCs umstellen. Sie werden also weiterhin im 28 Nanometer Verfahren produziert. In Sachen Features unterstützen Snapdragon 616 und 412 wie ihre Vorgänger 64-Bit-Instruktionen, nur der 616 bietet WLAN nach 802.11ac und alle neuen Modelle besitzen ein LTE-Modem. Offen ist derzeit noch, wann die drei SoCs auf dem Markt zu finden sein werden, da Qualcomm diesbezüglich keine Angaben gemacht hat. Es ist aber davon auszugehen, dasserste entsprechend ausgestattete Geräte vor dem Jahresende im Handel erhältlich sein werden.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.