1. Startseite
  2. News
  3. Qualcomm kündigt Snapdragon 430 und 617 sowie Quick Charge 3.0 an

Qualcomm SnapdragonBildquelle: Qualcomm
Fotogalerie (1)
Snapdragon: Qualcomms omnipräsente Mobilprozessor-Familie erhält Zuwachs in From interessanter Mittelklasse-Modelle.

Der US-Chipspezialist Qualcomm hat zwei neue Mittelklasse-Prozessoren der Snapdragon-Familie sowie die mittlerweile dritte Iteration der Quick Charge Technologie angekündigt. Die beiden Chips für Mobilgeräte tragen die Bezeichnungen Snapdragon 430 und Snapdragon 617, Quick Charge 3.0 verwendet einen neuen Algorithmus, um den Akku eines Durchschnitts-Smartphones in rund 35 Minuten bis zu 80 Prozent aufzuladen.

Qualcomm: Snapdragon 820 wird angeblich bereits in 30 Geräten getestet

Snapdragon 430 und 617

Wie es die Bezeichnung bereits andeutet, handelt es sich bei den neuen Snapdragon-Chipsätzen um Modelle, die die Mittelklasse-Line-up von Qulacomm erweitern werden. Wichtigste Features der beiden SoC-Varianten sind Verbesserungen in den Bereichen GPU und LTE-Modem.

Der Snapdragon 430 ist der Nachfolger des Snapdragon 420 und verfügt über acht ARM Cortex-A53 basierte CPU-Kerne, die mit bis zu 1,2 Gigahertz Taktfrequenz rechnen. Auch dank der neuen Adreno 505 Grafikeinheit unterstützt der Chipsatz nun Bildsensoren mit bis zu 21 Megapixel und bringt verbesserte Foto- und Videofunktionen für Dual-Kamera-Konfigurationen mit. Davon abgesehen integriert der Snapragon 430 ein X6-LTE-Modem, das LTE Cat. 4 unterstützt und damit im Downstream bis zu 150 MBit/s bieten kann.

Eng verwandt mit dem Snapdragon 430 ist der neue Snapdragon 617. Der Prozessor verfügt ebenfalls über acht ARM Cortex-A53 basierte CPU-Kerne, die jedoch mit einer Taktfrequenz von bis zu 1,5 Gigahertz arbeiten. Was die Multimedia- und Kamera-Features des Chips angeht, so werden sowohl Dual-Kamera-Konfigurationen als auch Bildsensoren mit bis zu 21 Megapixel geboten. Als GPU kommt beim Snapdragon 617 die bekannte Adreno 405 zum Einsatz und das integrierte LTE-Modem unterstützt Cat. 7 mit bis zu 300 MBit/s im Downstream.

Laut Qualcomm unterstützen Snapdragon 430 und Snapdragon 617 die neue Quick Charge 3.0 Technologie und der erstgenannte Chipsatz soll im 2. Quartal 2016 in ersten Geräten im Handel zu finden sein. Bis der Snapdragon 617 auf dem Markt verfügbar ist, wird es nicht so lange dauern. Es soll noch in diesem Jahr soweit sein.

Quick Charge 3.0

Den neuen Algorithmus, der die dritte Version der Schnellladetechnik Quick Charge nochmals beschleunigt, nennt Qualcomm INOV (Intelligent Negotiation for Optimum Voltage). Dank INOV soll sich der Akku eines typischen Mobilgeräts mit Unterstützung für Quick Charge 3.0 (QC 3.0) in rund 35 Minuten von 0 Prozent auf 80 Prozent laden lassen. Beim Ladevorgang mit QC 3.0 wird die 80-Prozent-Marke laut Qualcomm somit knapp eine Stunde früher erreicht als ohne. Ob die neue Version von Quick Charge im Praxiseinsatz tatsächlich den Versprechungen des Herstellers gerecht werden kann, müssen allerdings erste unabhängige Tests zeigen.


Abgesehen von der weiter gesteigerten Ladegeschwindigkeit (rund zweimal schneller als bei QC 1.0) hat Qualcomm bei Entwicklung von QC 3.0 eigenen Angaben nach aber auch ein paar zusätzliche Aspekte verbessert. So soll es QC 3.0 möglich machen, dass die Verlustleistung beim Aufladen des Energiespeichers im Vergleich zu QC 2.0 um bis zu 45 Prozent reduziert werden kann. Das wirkt sich positiv auf die Langlebigkeit des Akkus aus.

QC 3.0 ist abwärtskompatibel zu früheren Quick Charge Version, muss aber von einem SoC explizit unterstützt werden. Laut Qualcomm wird die neue Schnellladetechnik als Option für die Chipsätze Snapdragon 820, Snapdragon 620 und Snapdragon 618 sowie die oben erwähnten Snapdragon 617 und Snapdragon 430 zur Verfügung stehen. Mit einer Verfügbarkeit von entsprechend ausgestatteten Geräten auf dem Markt rechnet der Chiphersteller Anfang 2016.

Quelle: Qualcomm #1, Qualcomm #2

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.