1. Startseite
  2. News
  3. Prozessoren-Wahl: Qualcomm Snapdragon 800 vs. 801 - Wo liegt der Unterschied?

Die Unterschiede zwischen Snapdragon 800 und 801 liegen lediglich in der Taktrate.Bildquelle: Qualcomm
Fotogalerie (1)
Der neue Qualcomm Snapdragon 801 unterscheidet sich nur marginal vom 800er-Modell.

Der Qualcomm Snapdragon 800 Quad-Core selbst ist lediglich ein Oberbegriff für gleich mehrere Varianten von ein und demselben Chip. Der populärste Vertreter ist der Snapdragon 800 MSM8974, der in eine Reihe an Top-Smartphones des letzten Jahres seinen Dienst verrichtet, unter anderem im Sony Xperia Z1, Samsung Galaxy S4 LTE+, LG Nexus 5 und LG G2 Smartphone. In den neu vorgestellten Smartphones des MWC 2014 steckt hingegen eine leicht aufgebohrte Variante des Snapdragon 800, die Qualcomm wegen des Leistungszuwachses kurzerhand als Snapdragon 801 vermarktet.

Technisch gesehen liegen die Unterschiede wirklich nur in den Taktraten für CPU, GPU und die Speicherbandbreite. Die Adreno 330 GPU des Snapdragon 801 MSM8974AB beispielsweise taktet mit 100 MHz mehr im Vergleich zum normalen Snapdragon 800. Der MSM8974AB steckt unter anderem im Sony Xperia Z2 Smartphone und Xperia Tablet Z2. Das Samsung Galaxy S5 hingegen setzt auf die derzeitige Top-Version des Qualcomm-Prozessors, den Snapdragon 801 MSM8974AC. Dieser taktet mit bis zu 2,45 GHz für die CPU-Kerne, während die Adreno 330 GPU mit 578 MHz nochmals höher taktet als das kleinere MSM8974AB-Modell.

Weiterhin unterscheidet sich der Snapdragon 801 in den höheren Taktraten für Speicher und ISP (Image-Signal-Prozessor) vom Snapdragon 800. Gerade die Steigerung von 45 Prozent bei der ISP-Leistung sorgt für einen höheren Datendurchsatz. Statt der 640 Megapixel pro Sekunde eines MSM8974 kommt der MSM8974AB und MSM8974AC auf 1 Gigapixel pro Sekunde. Auch wird der eMMC-Standard 5.0 unterstützt was bis zu 400 Mbit pro Sekunde an Datendurchsatz bedeutet. eMMC 5.0 ist unter anderem für MicroSD-Karten mit 128 GB Kapazität notwendig.

Der Rest, wie die Videoausgabe mit bis zu 2.160p, Kameras mit 55 Megapixel Auflösung, die vier Krait-400-Kerne, Adreno 330 GPU und die Unterstützung für bis zu zwei LPDDR3-Speicherbausteine sind gleich geblieben. Letzten Endes sind bestenfalls in der grafischen Leistung Unterschiede zu sehen aber selbst das hält sich in Grenzen. Erst mit der neuen Architektur-Generation des Snapdragon 805 sind größere Unterschiede zu erwarten. Aber das wird vermutlich erst in der zweiten Jahreshälfte der Fall sein.

Quelle: Android Authority

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.