1. Startseite
  2. News
  3. Prozessoren: Intels Marktanteil steigt, AMD kommt langsam aus der Krise

Gegenüber dem Vorjahr musste AMD jedoch eben jene 1,1 Prozent an Intel abgeben. Die Sandy Bridge Reihe profitierte besonders von steigenden Verkaufszahlen von Computern in der IT Branche. Im Consumer-Bereich waren die Verkäufe durch die herangewachsene Konkurrenz im Tablet Bereich vergleichsweise schwach.

AMD arbeitet weiterhin an der Verfügbarkeit seiner Fusion Mikroprozessoren. Die gesteigerte Performance, ein gutes Preis-Leistungsverhältnis und die DirectX 11 Fähigkeit ohne eine diskrete Grafikkarte sind Vorteile, die für eine hohe Nachfrage sorgen. Insgesamt hat sich der globale PC Markt erholt und konnte gegenüber dem Vorjahr ein Umsatzplus von einer Milliarden US-Dollar auf 10,8 Milliarden Dollar im zweiten Quartal 2011 verzeichnen.

Quelle: iSuppli

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.