1. Startseite
  2. News
  3. Prozessoren: Bevorzugen Notebook-Hersteller die Chips von ARM?

Es scheint so als würden auch die neuen mobilen Prozessoren von AMD und Intel nicht auf großen Zuspruch bei den Notebook-Herstellern stoßen. Diese stellen nämlich neben Notebooks auch Smartphones und Tablets her und in diesem Segment hätte Konkurrent ARM einfach die Nase vorn. Die Chips seien stromsparender, leistungsstärker und deutlich preiswerter.

Kurz nach der CES 2012 hat sich ARM-Chef Warren East zu den vorgestellten Medfield Prototypen geäußert, bei denen er im Bereich Energieeffizienz deutlichen Nachholbedarf sieht. Auch AMD hat im Zuge des diesjährigen Financial Analyst Day mit Hondo einen neuen stromsparenden Prozessor vorgestellt. Dieser soll vor allem Tablets antreiben und mit einer TDP von maximal 4,5 Watt aufwarten.

Bis dahin bleibt ARM immer noch die erste Wahl bei den Herstellern, was natürlich nicht bedeutet dass keine Geräte auf Intel oder AMD Basis gebaut werden. Wenn Intel und AMD ihre Preise senken würden, wären die Prozessoren in Verbindung mit Microsofts neuem Betriebssystem Windows 8 eine deutlich größere Konkurrenz als bisher.

Quelle: Digitimes

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.