1. Startseite
  2. News
  3. Prozessoren: AMD kann Marktanteil minimal steigern

Der weltweite PC Markt wächst nur noch sehr langsam, die Prozessorauslieferungen speziell sind um fünf Prozent gestiegen. Nach wie vor wird der Markt von Intel mit einem Anteil von 80,3 Prozent beherrscht, im Vorjahresquartal waren es noch 80,6 Prozent. AMD wuchs im selben Zeitraum von 18,3 auf 18,8 Prozent. Gerade mit den Fusion Chips für Notebooks und Netbooks konnte AMD die Marktanteile gegenüber Intel steigern.

Der niedrigere Preis der AMD Prozessoren ist laut Analysten der Hauptgrund für den geringfügig gesteigerten Absatz. Derzeit sind die durchschnittlichen Preis für Prozessoren auf einem Höchststand im Vergleich zu den letzten fünf Jahren.

Betrachtet man das zweite Quartal in diesem Jahr, hat AMD aufgrund der Probleme bei der Fertigung im 32nm Verfahren 0,6 Prozent Marktanteil abgeben müssen. Die resultierenden Lieferschwierigkeiten bei Desktopchipsätzen ließen die Endkunden vermehrt zu Intels Sandy Bridge Prozessoren greifen.

Quelle: Computerworld

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.