1. Startseite
  2. News
  3. Produktionsende: Apple iPhone 5c soll kommendes Jahr eingestellt werden

Das Apple iPhone 5c soll sich nicht wie erhofft verkauft habenBildquelle: Apple
Fotogalerie (1)
Apple iPhone 5c: Kein Nachfolger geplant?

Laut einem Bericht der Commercial Times in Taiwan wollen die beiden für die Produktion verantwortlichen Unternehmen Foxconn und Wistron die Produktion des Einsteiger-iPhone im kommenden Jahr einstellen. Als Grund dafür gilt die sehr zurückhaltende Nachfrage nach dem für die Mittelklasse vorgesehenen Smartphone, welches sich in erster Linie durch seine farbenfrohen Varianten definiert.

Allerdings habe Apple die Nachfrage nach dem iPhone 5c falsch eingeschätzt, wie unter anderem Apple-CEO Tim Cook Anfang des Jahres in einem Interview zugeben musste. Damit bestätigte er einen Bericht, wonach die Produktion des iPhone 5c massiv zurückgefahren wurde. Die meisten Apple-Kunden griffen zum zeitgleich vorgestellten iPhone 5s, was vor allem mit der Preisgestaltung verbunden wurde. Denn obwohl die Technik des iPhone 5 im iPhone 5c steckt, war es lediglich 100 Euro günstiger als das iPhone 5s. Das von vielen erhoffte „Billig-iPhone“ war somit weiterhin ein Wunschtraum geblieben.

Der Schritt ist allerdings auch aus einer anderen Sicht etwas Besonderes. Normalerweise behält Apple seine Smartphones bis zu drei Jahre neben den Nachfolgern im Sortiment, weswegen unter anderem das iPhone 5 noch als Neugerät verkauft wird. In manchen Regionen der Welt führt Apple sogar noch das iPhone 4s als Neuware, was nicht zuletzt an der Nachfrage nach diesem preiswerten aber trotzdem hochwertigen Gerät liegt.

Angesichts dieses ungewohnt kleinen Erfolges für Apple ist es nach derzeitigem Kenntnisstand mehr als unwahrscheinlich, dass mit der nächsten iPhone 6s Generation ein offizieller Nachfolger für das iPhone 5c vorgestellt wird. Es sei denn Apple dreht kräftig am Preis nach unten hin, was aber ausgeschlossen werden kann.

Quelle: MacRumors

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.