1. Startseite
  2. News
  3. Produkt-Flut: LG G Pro 2, G2 Mini und neue L-Serie auf dem MWC 2014

Fotogalerie (0)
LG: In Barcelona wartet das Unternehmen mit neuen G-Modellen, der dritten Generation der L-Serie und einem erweiterten UI auf

Das LG G Pro 2 ist der Nachfolger des LG G Pro, das im vergangenen Jahr die Auszeichnung als bestes Smartphone auf dem MWC gewonnen hat. Auf dem 5,9 Zoll großen IPS-Bildschirm des Smartphones, der in Full-HD-Auflösung arbeitet erscheint nach dem Einschalten Google Android 4.4 („Kitkat“). Das Gerät verfügt über eine 13-Megapixel-Kamera mit Optical Image Stabilizer Plus-Technologie. Fotofreunden bietet das LG G Pro 2 zudem Funktionen zur Bearbeitung von Fotos und Videos.

Das G2 Mini ist das erste „kompakte“ Smartphone von LG und bietet mit UX-Premiumfunktionen wie Knock Code und Gastmodus weitgehend dieselbe Nutzererfahrung wie das ursprüngliche LG G2. Das Smartphone kommt mit einem 4,7 Zoll großen Bildschirm. Im Gehäuse arbeitet ein flotter Vierkern-Prozessor.

Die dritte Generatio der LG L-Serie soll die Erfolgsgeschichte Geräte vor allem in Schwellenmärkten mit hohem Wachstum weiterschreiben. Die L40-, L70- und L90-Smartphones kommen mit der aktuellsten Version des Android-Betriebssystems und UX-Premiumfunktionen. Die dritte Generation der L-Serie spielt eine Schlüsselrolle in LGs Strategie, seinen Marktanteil in Ländern auszubauen, in denen sich die Führungsrolle im Mobilfunkmarkt künftig entscheiden wird.

Auch an der UX-Benutzeroberfläche haben die Koreaner gearbeitet. Aktuelle Untersuchungen haben LG gezeigt, dass Nutzer ihr Smartphone mehr als 100 Mal am Tag entsperren. Hier setzt LGs Funktion Knock Code an. Knock Code ist eine Weiterentwicklung der KnockOn-Funktion, die im LG G2 eingeführt wurde. Mit Knock Code können Nutzer ihr Smartphone in einem einfachen Schritt durch das Tippen eines persönlichen Musters auf dem inaktiven Bildschirm einschalten oder entsperren. Die Funktion bietet zusätzliche Sicherheit, weil das persönliche Muster aus zwei bis acht Berührungen bestehen kann und sich so mehr als 80.000 mögliche Kombinationen ergeben. Zudem kann der Knock Code auf einem beliebigen Teil des Schirms eingegeben werden, was eine einfache einhändige Bedienung ermöglicht. Eine Anzahl bereits früher eingeführter LG Smartphones wird Knock Code im Rahmen einer Firmware-Aktualisierung erhalten.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.