1. Startseite
  2. News
  3. Pressebilder von Samsung Galaxy Tab S 8.4 und Galaxy Tab S 10.5 aufgetaucht

Samsung Galaxy Tab 4 10.1: Der Einstieg in die Tablet-Welt von SamsungBildquelle: Samsung
Fotogalerie (1)
Samsung Galaxy Tab 4 10.1: Der Einstieg in die Tablet-Welt von Samsung

Veröffentlicht hat die Bilder einmal mehr der Insider und Leaker Evan Blass über seinen Twitter-Account @evleaks. Was man den Bildern zum Galaxy Tab S 8.4 und Galaxy Tab S 10.5 entnehmen kann ist das mit dem Galaxy S5 eingeführte Design der Rückseite. Dabei handelt es sich um die perforierte Oberfläche die ein sehr angenehmes Gefühl vermittelt, wodurch das Gerät sich mehr dem Preis entsprechend anfühlt. Denn das war bisher einer der größten Kritikpunkte an Samsung: Die Geräte fühlten sich nicht so an wie ein etliche undert Euro teures Smartphone oder Tablet. Aber auch andere Details kann man den Bildern entnehmen. Zum Beispiel vertraut Samsung bei den beiden Galaxy Tab S Modellen auf eine MicroUSB 2.0 Schnittstelle. Die Geräte der Galaxy-TabPRO-Familie und auch das Galaxy NotePRO 12.2 haben bereits MicroUSB 3.0 bekommen.

Abgesehen von diesen Erkenntnissen gibt es nichts Neues zu berichten was die Hardware der beiden Tablets betrifft. Für das Display setzt Samsung erstmals seit dem Galaxy Tab 7.7 wieder auf die eigene AMOLED-Technologie, welche auf beiden Geräten mit 2.560 x 1.600 Pixel auflöst. Im Fall des Galaxy Tab S 8.4 ist das Display wie der Name andeutet 8,4 Zoll in der Diagonale groß und das Galaxy Tab S 10.5 besitzt ein entsprechend 10,5 Zoll großes Display. Angetrieben wird das Galaxy Tab S von einem Samsung Exynos 5420 Octa-Core. Dieser kann für grafische Dinge auf eine ARM Mali T628 GPU zurückgreifen und einen Arbeitsspeicher von üppigen 3 GB.

An Verbindungsmöglichkeiten werden beide Modelle mit WLAN-ac, Bluetooth 4.0 und GPS/GLONASS alles bieten was das mobile Herz begehrt. Ob die LTE-Varianten auch mit einem Exynos-SoC (System-on-a-Chip) ausgerüstet sind ist nicht bekannt. Zu erwarten wäre jedoch eher ein Snapdragon 800 Quad-Core, da die Samsung-Prozessoren bisher ein externes LTE-Modem nutzen und das führt zu einem erhöhten Energieverbrauch gegenüber den Qualcomm-Prozessoren.

Quelle: Twitter @evleaks

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.