1. Startseite
  2. News
  3. Preiserhöhung: Microsoft Surface Pro 3 wird deutlich teurer

Microsoft Surface Pro 3 mit Stift und Type CoverBildquelle: Microsoft
Fotogalerie (1)
Ab sofort noch teurer: Das Surface-Tablet für produktive Nutzer kann schnell Hunderte Euro mehr kosten.

Wer auf der Suche nach einem Hybrid aus Notebook und Tablet ist, der stolpert in den meisten Fällen auch über das aktuelle Microsoft Surface Pro 3. Ein 12 Zoll Multitalent, das wahlweise mit einem Intel Core i3, Core i5 oder gar Core i7 Prozessor ausgestattet ist. Bisher wurden dafür im Microsoft Store Deutschland mindestens 799 Euro fällig. Über Nacht, ohne Ankündigung wurde der Einstiegspreis auf 849 Euro erhöht. Für weitere Konfigurationen setzen sich die Preiserhöhungen wie folgt zusammen.


Die Spanne des Aufpreises liegt also derzeit zwischen 50 und 250 Euro. Auswirkungen auf andere, bekannte Online-Shops konnten wir noch nicht erkennen. Spätestens wenn die Bestände dort wieder aufgefüllt werden, könnt ihr aber auch bei Amazon und Co. mit einem Preisanstieg rechnen. Grund für die Erhöhung ist aller Voraussicht nach der starke US-Dollar bzw. der schwächelnde Euro. Entweder das, oder Microsoft will den Preisunterschied im Vergleich zum kleinen Surface 3 Bruder deutlich machen. Ebenso erwarten wir noch in diesem Jahr das neue Microsoft Surface Pro 4 Tablet. Ein Anzeichen dafür dürfte die aktuelle Preisentwicklung allerdings nicht darstellen.

Wer sich dennoch ein Surface Tablet zulegen möchte, dem empfehlen wir unsere ausführlichen Testberichte zu den beiden erhältlichen Varianten.

Microsoft Surface 3 im Test - Das optimal Tablet für Windows 8.1.
Microsoft Surface Pro 3 im Test - Das Notebook im Tablet-Format.

Quelle: Dr. Windows, WinFuture, Surface Inside

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.