1. Startseite
  2. News
  3. PlayStation Now: Sony bringt PlayStation 3 Spiele auf Windows-PCs

Sony hat die Gerüchte der letzten Tage bestätigt und den hauseigenen Spiele-Streaming-Service PlayStation Now für Windows-PC angekündigt. Das neue Angebot geht heute in wenigen ausgewählten Ländern an den Start - zu denen aber Deutschland leider nicht gehört.Bildquelle: Sony
Fotogalerie (3)
PlayStation Now: Sonys Spiele-Streaming-Service, der PS3-Klassiker wie The Last of Us beinhaltet, wird nun Plattform-unabhängig nutzbar.

Sony hat nach heftigen Spekulationen in den letzten Wochen nun offiziell bestätigt, den hauseigenen Game-Streaming-Dienst PlayStation Now, der bislang nur exklusiv auf PlayStation-Hardware genutzt werden konnte, auch für Windows-PC herauszubringen. Passend dazu wird der japanische Elektronikkonzern außerdem einen Bluetooth-Adapter auf den Markt bringen, der es auf PC/Mac erlaubt, einen DualShock 4 Controller drahtlos und mit vollem Funktionsumfang zu verwenden.

Der große Wehrmutstropfen an Sonys Ankündigung gleich vorne weg: Für deutsche Kunden ist PlayStation Now bislang nicht verfügbar. In Europa können daher zunächst nur Interessenten in Großbritannien, Belgien und den Niederlanden auf den Streaming-Dienst von einem Windows-PC aus zugreifen. Der Angebotsstart ist in diesen Ländern bereits für den heutigen Mittwoch, den 24. August eingeplant. Wenig später soll die neue Empfangsmöglichkeit auch in den USA zur Verfügung stehen.

PlayStation Now bietet Kunden in seiner aktuellen Ausführung für rund 20 US-Dollar im Monat oder 45 US-Dollar für drei Monate mehr als 400 PlayStation 3 Spiele, von denen laut offiziellen Angaben mehr als 100 exklusive Konsolen- beziehungsweise natürlich Sony-Titel sind. Unter diesen finden sich Hits wie die God of War oder die Uncharted Reihe sowie The Last of Us. Dank der Ankündigung des Dienstes für Windows-PC werden diese PlayStation-Spiele erstmals auf einem Heimcomputer ausführbar sein.

Aufgrund der Tatsache, dass über PlayStation Now Spiele von Sonys Servern aus über das Internet auf ein Empfangsgerät gestreamt werden, fallen die Hardware-Anforderungen des Dienstes niedrig aus. Wichtig ist in erster Linie eine stabile Internetverbindung mit mindestens 5 Mbit Übertragungsgeschwindigkeit. Darüber hinaus empfiehlt Sony mindestens einen PC mit Windows 7 (Service Pack 1), Intel Core i3 (ab 3,5 GHz Taktfrequenz) oder AMD A10 Prozessor, zwei Gigabyte Arbeitsspeicher und 300 Megabyte freiem Festplattenspeicherplatz.

Als Eingabegerät muss zum Marktstart von PlayStation Now für Windows-PC zunächst ein über ein USB-Kabel mit dem Rechner verbundener DualShock 4 Controller verwendet werden. Den eingangs erwähnten Bluetooth-Adapter für PC/Mac, der an einem freien USB-Port angeschlossen wird, bringt Sony erst am 15. September zum Preis von rund 25 US-Dollar in den Handel. Interessant ist aber, dass dieses Accessoire dann alle Funktionen des PlayStation 4 Gamepads wie das Touchpad, die Lichtleiste und Bewegungssensoren auf einem Computer nutzbar machen wird. Somit lässt sich dann beispielsweise das bekannte Remote Play Feature der PlayStation 4 auf PC/Mac auch mit einem drahtlos verbundenen Controller verwenden. Die Funktion des DualShock 4 über die Sony-eigenen Anwendungen (Remote Play und PlayStation Now App) hinaus garantiert der Hersteller allerdings nicht.

Quelle: Sony

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.