1. Startseite
  2. News
  3. Playbook: Kein Update auf Blackberry OS 10 [Update]

Der einstmals als Research in Motion bekannte Hersteller Blackberry hat gestern in Dubai im Rahmen eines großen Events sein neues Blackberry 10 Betriebssystem der Öffentlichkeit vorgestellt. Dieses legt den Fokus auf die native Integration von sozialen Netzwerken. Durch die Einführung eines privaten sowie beruflichen Modus lässt sich die Arbeit von der Freizeit trennen. Das Blackberry Playbook wurde Ende 2010 vorgestellt und verkaufte sich anfangs mehr schlecht als recht.

Bereits nach kurzer Zeit gab es Preissenkungen um bis zu 200 US-Dollar und die schlechten Verkaufszahlen drückten auf die Bilanz des Unternehmens. Mittlerweile sieht es besser aus. In Großbritannien verkaufte sich das Tablet im Weihnachtsgeschäft besser als das Google Nexus 7 und das Apple iPad Mini. Im Rahmen des Events in Dubai wurden neben zwei neuen Smartphones auch angekündigt, das aktuelle Blackberry 10 Betriebssystem auch für das Playbook zur Verfügung zu stellen. Aktuell ist noch unklar, ab wann das neue Betriebssystem dort zum Einsatz kommen wird.

Update 28. Juni 2013
Während der Verkündung aktueller Quartalszahlen sprach Blackberry CEO Thorsten Heins über das geplant Playbook-Update auf die neue Betriebssystem-Software Blackberry OS 10. Scheinbar wolle man diese nun doch nicht ausrollen, weil man es nicht geschafft hat das System auf ein zufriedenstellendes Level in Sachen Geschwindigkeit und Performance zu bringen. Verschiedene Modder, die bereits eine lauffähige Version auf das Blackberry Playbook portieren konnten, behaupten allerdings das Gegenteil.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.