1. Startseite
  2. News
  3. Playable Ads: Microsoft testet App-Streaming für den Windows Store

Playable Ads: Microsoft testet App-Streaming für den Windows Store (Bild 1 von 1)Bildquelle: Microsoft
Fotogalerie (1)
Interaktive Werbung: Microsofts Playable Ads werden bestenfalls sowohl Entwicklern beim Vertrieb von Software als auch Anwendern auf der Suche nach passenden Apps unterstützen.

Microsoft hat vor kurzem angekündigt, dem Windows Store unter Windows 10 Unterstützung für sogenannte „Playable Ads“ hinzuzufügen. Diese Neuerungen wird es Nutzern ermöglichen, Apps kostenlos auszutesten - ohne sie zuvor herunterladen und installieren zu müssen.

Eine Vorschauversion des Playable Ads Features ist bereits im Windows Dev Center für die Entwicklergemeinde verfügbar. Die Implementierung soll den offiziellen Angaben nach schlussendlich so aussehen, dass entsprechend angepasste Angebote im Windows Store Kunden erlauben werden, eine App oder ein Spiel durch nur einen Klick drei Minuten lang auf den heimischen Rechner zu streamen. Das Nutzererlebnis in diesem sehr begrenzten Zeitraum soll mit dem eines komplett installierten Programms vergleichbar sein (eine ausreichend schnelle Internetverbindung vorausgesetzt) und dem Anwender somit einen zwar kurzen, aber aussagekräftigen Eindruck von Qualität und Funktionsumfang der Software vermitteln.

Wem dieses Konzept nun bekannt vorkommt, der hat vermutlich im vergangenen Jahr schon mal etwas über Googles Instant Apps gelesen. Der Internetriese verfolgt damit ein ganz ähnliches Konzept wie Microsoft, allerdings eben unter seinem eigenen Betriebssystem Android. Seit Januar dieses Jahres gibt es bereits erste Apps im Play Store, die ohne Download und Installation sofort auf dem Gerät ausgeführt werden können.

Für Microsoft und App-Entwickler, die Software über den Windows Store vertreiben, bringen Playable Ads natürlich den Vorteil mit, dass Nutzer so deutlich konkreter über die Vorzüge einer App informiert werden können, und das ohne dafür Geld in die Hand nehmen oder einen längeren Download abwarten zu müssen. Die Implementierung des Features soll zudem für App-Anbieter einfach umzusetzen sein. Wie bereits erwähnt befinden sich die Playable Ads derzeit in einer limitierten Testphase speziell für Entwickler. Microsoft hat sich noch nicht dazu geäußert wann das Feature für alle Windows 10 Nutzer bereitstehen wird. Den offiziellen Angaben nach darf aber wohl in den nächsten Monaten mit dem Start gerechnet werden.

Quelle: Microsoft

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.