1. Startseite
  2. News
  3. Pixel 3 & 3 XL: Google selbst verrät Vorstellungstermin

Pixel 3 & 3 XL: Google selbst verrät Vorstellungstermin (Bild 1 von 1)Bildquelle: Google
Fotogalerie (1)
Herbst-Offensive: Wie schon in den vergangenen beiden Jahren wird Google wieder Anfang Oktober neue Pixel-Smartphones präsentieren.

Google hat sich allem Anschein nach erneut für den 4. Oktober als Termin für die Markteinführung einer neuen Generation von Pixel-Smartphones entschieden. Nach 2016 und 2017 würde der Internetriese damit 2018 zum dritten Mal infolge zum exakt selben Datum ein großes, Hardware-fokussiertes Event abhalten. Auf die Bestätigung des Termins ist als erstes der Youtube-Kanal This is Tech Today (via Android Police) gestoßen.

Den vorliegenden Angaben nach wurde der 4. Oktober als Termin für die Enthüllung der nächsten Pixel-Generation von Googles PR-Abteilung selbst verraten, und zwar auf der für Unternehmen beziehungsweise Unternehmer gedachten YouTube-Werbeplattform „Framebit“. Google sucht dort sogenannte „YouTube-Influencer“ in Kanada, die zum Tag der offiziellen Vorstellung Videos von Pixel 3 und/oder Pixel 3 XL veröffentlichen wollen.

Die Nennung des Event-Datums durch Google ist zu diesem frühen Zeitpunkt ungewöhnlich und wahrscheinlich auf einen individuellen Fehler eines Mitarbeiters zurückzuführen, der Termin an sich überrascht aber nicht. Bereits seit längerem rechnet die Web-Gerüchteküche fest mit der Präsentation des Pixel 3 und Pixel 3 XL im Oktober 2018.

Konkrete Informationen zum Design der kommenden Pixel-Modelle sind ebenfalls in den vergangenen Wochen durchgesickert. Den aus dem asiatischen Raum stammenden Bildern und Angaben nach werden die beiden Smartphones den Vorgängern Pixel 2 und Pixel 2 XL recht ähnlich sehen. Als bedeutende Änderung könnte sich allerdings sowohl beim Pixel 3 als auch beim Pixel 3 XL das Dual-Kamera-System auf der Frontseite entpuppen. Das Pixel 3 XL soll dazu passend eine relativ großzügige Display-Aussparung („Notch“) am oberen Bildschirmrand aufweisen, anderes als das kleinere Pixel 3 dafür aber besonders schmale Displayränder bieten. Im Gehäuseinneren sollen bei beiden Pixel-3-Varianten unter anderem ein Qualcomm Snapdragon 845 Prozessor und 4 Gigabyte RAM stecken.

Software-seitig wird auf den Pixel-3-Modellen zweifellos Googles neuste Android-Hauptversion 9.0, alias Android P, ab Werk zum Einsatz kommen. Einen offiziellen Kosenamen hat der Internetkonzern für Android P bislang zwar noch nicht bekannt gegeben, dies dürfte sich jedoch in diesem Monat ändern: Laut dem häufig sehr gut informierten Reporter Evan Blass wird Google die fertige Fassung von Android P bereits am 20. August 2018 veröffentlichen. Die aktuellen Pixel-Smartphones werden dann in gewohnter Manier die ersten Endgeräte sein, auf denen sich die brandneue Android-Hauptversion installieren lässt.

Quelle: This is Tech Today (YouTube), Android Police