1. Startseite
  2. News
  3. Pixel 2 und 2 XL: Google präsentiert seine neuesten smarten Phones

Pixel 2 und 2 XL: Google präsentiert seine neuesten smarten Phones (Bild 1 von 3)Bildquelle: Google
Fotogalerie (3)
2. Pixel-Generation: Nach einem vielversprechenden ersten Anlauf mit den 2016er Pixel-Phones scheint Google nun bereit für die Auseinandersetzung mit Apple und Samsung.

Nach diversen Leaks in den vergangenen Tagen und Wochen hat Google heute während einer großen Veranstaltung in San Francisco, USA seine neuesten Smartphones Pixel 2 und Pixel 2 XL präsentiert. Die beiden Geräte sollen sich auf unterschiedliche Art und Weise durch besonders smarte Features von der Konkurrenz abheben und können im Vergleich zur ersten Pixel-Generation aus dem Vorjahr mit einem aktualisierten und aufgepeppten Industriedesign aufwarten. Das Pixel 2 XL hat zudem exklusiv ein sehr großes und durch schmale Ränder bestechendes Display zu bieten.


Wasserabweisendes Aluminium-Unibody-Chassis
Googles Angaben nach bieten sowohl das Pixel 2 als auch das Pixel 2 XL ein nach IP671 wasser- und staubabweisendes Aluminium-Unibody-Chassis, dessen Rückseite im oberen Bereich um die Hauptkamera mit einem Glaselement verziert ist, wodurch das Design eine gewisse individuelle Note erhält und an die erste Pixel-Generation erinnert, ohne aber mit dieser identisch zu sein. Bei einigen Farbvarianten der neuen Smartphones bekommt darüber hinaus die An/Aus-Taste einen auffälligen Farbkleks spendiert. Neu bei Pixel 2 und 2 XL sind zudem die Stereolautsprecher und der Wegfall eines 3,5 Millimeter Kopfhöreranschlusses. Google legt daher einen passenden USB Typ-C auf 3,5 Millimeter Klinke Adapter dem Lieferumfang der Geräte bei.

Der einzig wirklich signifikante Unterschied zwischen Googles neuen Smartphones lässt sich am Display (und den daraus resultierenden Gesamtmaßen) festmachen. Während das Pixel 2 mit einem 5 Zoll großen 1080p AMOLED-Panel im 16:9 Format ausgestattet ist, bringt das Pixel 2 XL ein 6 Zoll großes POLED Panel mit, das ein Bildformat von 18:9, QHD+ Auflösung sowie besonders schmale Ränder an Ober- und Unterseite aufweist. Hinsichtlich des Bildschirms bewirbt Google für beide Smartphones auch eine neue Always-On-Funktionalität, die Nutzern diverse Informationen bereits bei nicht vollständig aktivierten Display anzeigen kann.

Smarte Kameras
Sehr wahrscheinlich das wichtigste Ausstattungsmerkmal der Pixel 2 Generation für viele Interessenten dürfte die Hauptkamera sein. Bereits im Vorjahr konnte Google auf diesem Feld viele Tester sowie Endanwender begeistern und nun soll die verbaute Kameratechnik noch fortschrittlicher und intelligenter arbeiten. Pixel 2 und 2 XL sind jeweils mit einem einzelnen, sich minimal von der Rückseite abhebenden Kameramodul mit 12,2 Megapixel Sensor ausgestattet, das diesmal neben elektronischer auch optische Bildstabilisierung, eine f/1.8 Blende sowie Autofokus mit Laser und Dual-Pixel-Phasenerkennung bietet. Dank dem letztgenannten Feature und Googles fortschrittlicher Bildverarbeitungstechnologie lassen sich mit der neuen Pixel 2 Kamera unter anderem Porträtaufnahmen schießen, die denen eines Apple iPhone 8 Plus oder Samsung Galaxy Note 8, die bekanntermaßen jeweils ein Dual-Kamera-System mitbringen, nicht nachstehen sollen. Was die Leistungsfähigkeit und Qualität der Hauptkamera ganz allgemein angeht, so gibt Google gewissermaßen als kleinen Warnschuss für die Konkurrenz an, dass diese bei einem Vorabtest von DxO Mark deren bislang höchste Wertung von 98 erhielt. Die Frontkamera der Smartphones nutzt einen 8 Megapixel Sensor und kann dank Googles eigenen Tricks ebenfalls Porträtaufnahmen generieren ohne dafür auf spezielle Hardware-Features zurückzugreifen.

High-End-Specs, Active Edge und Android 8.0
Beide Pixel 2 Modelle unterstützen WLAN nach 802.11 a/b/g/n/ac 2x2 MIMO sowie Bluetooth 5.0 und werden von dem Qualcomm Snapdragon 835 SoC angetrieben, dem 4 Gigabyte RAM und 64 oder 128 Gigabyte Flash-Speicher zur Seite stehen. Der Akku verfügt beim kleineren Pixel 2 über eine Kapazität von 2700 mAh, beim 2 XL über 3520 mAh. Ein spezielles Hardware-Features, das Google bei der diesjährigen Pixel-Familie schließlich auch noch implementiert hat, nennt sich „Active Edge“. Hinter dieser Begrifflichkeit verbirgt sich nichts anderes als ein drucksensitiver Gehäuserahmen wie man ihn zuvor schon beim HTC U11 gesehen hat. Standardmäßig aktiviert das „Quetschen“ der Pixel 2 Modelle den Google Assistant.

Android 8.0 Oreo ist auf den neuen Smartphones von Google natürlich als Betriebssystem vorinstalliert, kommt aber im Vergleich zu dem bislang von Pixel- und Nexus-Geräten her bekannten Look mit einem dezent veränderten Home-Screen daher. Unter anderem befindet sich die Google-Suchleiste nun am unteren Bildschirmrand und am oberen werden gerade relevante Informationen wie anstehende Termine eingeblendet.

Preise und Verfügbarkeit
Google akzeptiert für das Pixel 2 und das Pixel 2 XL ab sofort in sechs Ländern, darunter Deutschland und Großbritannien, Vorbestellungen. Das Pixel 2 kann somit in den Farben „Just Black“, „Clearly White“ und „Kinda Blue“ zu Preisen ab 799 Euro, das Pixel 2 XL in den Farbvarianten „Just Black“ und „Black & White“ zu Preisen ab 939 Euro geordert werden. Zu beachten ist allerdings, dass das Pixel 2 voraussichtlich ab 17. Oktober 2017 ausgeliefert wird, das Pixel 2 XL hingegen frühestens in 5 bis 6 Wochen. Aktuell schenkt Google jedem Vorbesteller einen Home Mini.

Quelle: Google

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.