1. Startseite
  2. News
  3. Panasonic: Robuste Toughpads A1 und B1 für 2012 angekündigt

Nachdem bereits Notebooks der Toughbook-Serie mit einem Militärstandard zertifiziert wurden, folgen bei Panasonic nun die Tablets Toughpad A1 und Touchpad B1. Das 10,1-Zoll große A1 soll über einen 1,2 GHz starken Zweikern-Prozessor verfügen und mit dem Google-Betriebssystem Android 3.2 Honeycomb an den Start gehen.

Der Bildschirm verwendet eine Auflösung von 1.024 x 768 Pixel und kann via Finger oder Stift bedient werden. Weiterhin bestätigt Panasonic einen 1 GB großen Arbeitsspeicher und einen internen Flash-Speicher von 16 GB. Die Anschlüsse belaufen sich auf Micro-USB 2.0, Micro-HDMI und einen Micro-SDHC Slot.

An der Front dient eine 2,0 Megapixel Webcam zur Videotelefonie, während die Rückseite mit einer 5,0 Megapixel Kamera ausgestattet ist. Diese verfügt zudem über ein Auto Fokus Feature und einen LED-Blitz. Eine kabellose Kommunikation erfolgt via WLAN 802.11n, Bluetooth 2.1 und GPS. Optional kann auf ein UMTS-Modul (3G) und den dazugehörigen SIM-Karten Slot zurückgegriffen werden. Der austauschbare Lithium-Ionen Akku soll das Panasonic Toughpad A1 bis zu 10 Stunden am Leben halten.

Preislich ordnet sich das Panasonic Toughpad FZ-A1 bei 1070 Euro ein. Wer eine Verbindung über das Mobilfunknetz (UMTS / 3G) bevorzugt, muss für den 10,1-Zoller mindestens 1189 Euro berappen. Das Gerät ist ab dem Frühjahr 2012 erhältlich. Technische Daten oder Preise für das 7-Zoll Pendant Touchpad B1 stehen noch nicht fest. Panasonic spricht vorerst von einer Veröffentlichung im Herbst 2012.


In einem YouTube-Video präsentiert sich die Toughpad-Serie als äußerst robust und resistent – ähnlich wie es Panasonic bei den „Fully-Ruggedized“ Notebooks verspricht. Ob sich diese Eigenschaften bestätigen werden erste Testberichte zeigen.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.