1. Startseite
  2. News
  3. Panasonic: Erstes Full Ruggedized-Tablet der Welt ohne Lüfter

Panasonic Toughpad FZ-M1: Der Flachrechner lässt sich auch unter Extrembedingungen einsetzenBildquelle: Panasonic
Fotogalerie (3)
Panasonic: Das Toughpad FZ-M1 kommt mit Microsoft Windows 8.1 Pro und Haswell-Prozessor

Im Panasonic Toughpad FZ-M1 arbeitet eine Intel Core i5-4302Y-Zentraleinheit. Die CPU stammt aus der aktuellen Haswell-Generation, die der Nachfolger der Ivy Bridge-Architektur ist und zeichnet sich durch eine hohe Leistung bei moderatem Energieverbrauch aus. So wird die Wärmeentwicklung reduziert, was den lüfterlosen Betrieb des Tablet-PCs ermöglicht. Die Grundausstattung des Flachrechners sieht außerdem 4.096 MB Arbeitsspeicher und ein erschütterungsunempfindliches Solid State Drive mit einer Speicherkapazität von 128 GB vor.

Reicht die Hardware-Ausstattung nicht aus, kann der Käufer in der Optionsliste nachbessern. Maximal lassen sich 8.192 MB RAM und eine SSD mit einem Fassungsvermögen von 256 GB ausrüsten. Der Tablet-PC wird mit einem sieben Zoll großen LCD-Display ausgeliefert, das sich dank extra weiten Betrachtungswinkeln, verstärktem Glas samt Antireflexionsfolie und einem hohem Kontrastverhältnis sowohl für den Einsatz in Gebäuden als auch für den Betrieb im Freien eignet. Die Auflösung der Anzeigefläche mit kapazitivem 10-Finger-Multitouch liegt bei 1.280 x 800 Bildpunkten.

Der Hersteller bescheinigt dem „Full Ruggedized“-Tablet-PC, dass er Stürze aus einer Fallhöhe von bis zu 150 cm unbeschadet übersteht. Die IP65 Zertifizierung schützt die empfindliche Technik gegen Wasser und Staub. Außerdem arbeitet der Flachrechner auch bei extremen Temperaturen von -10 °C bis zu +50 Grad Celsius zuverlässig. Der Tablet-PC wiegt dabei leichte 580 Gramm und bleibt mit einer Akkuladung bis zu acht Stunden betriebsbereit.

Quelle: Panasonic

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.