1. Startseite
  2. News
  3. Oppo Neo nun doch Realität - Mid-Range zum Low-End Preis

Das neue Oppo NeoBildquelle: Oppo
Fotogalerie (1)
Das Oppo Neo bringt einige nette Funktionen mit sich.

Technisch gesehen ist das Oppo Neo kein Leistungswunder, wie es Motorola bei seinem Moto G gelungen ist. Ein 4,5 Zoll großes IPS-Display mit 854 x 480 Pixel Auflösung reißt niemanden mehr von seinem Hocker. Der 1,3 GHz schnelle und unbekannte Dual-Core-Prozessor von MediaTek ebenso wenig. Selbst die 512 MB Arbeitsspeicher und 4 GB interner Flash-Speicher lassen die meisten kalt.

Die 5 Megapixel Hauptkamera mit der zusätzlichen 2 Megapixel Frontkamera klingt dagegen schon etwas besser. Der 1.900 mAh fassende Akku weckt für den Preis von etwa 160 Euro das Interesse aber die weiteren Funktionen sind das Highlight. Zum Beispiel der sogenannte Gloves Mode, mit welchem sich das Oppo Neo Smartphone auch mit handelsüblichen Handschuhen bedienen lässt. Spezielle Touchscreen-Handschuhe gehören - zumindest bei diesem Smartphone - der Vergangenheit an.

Weiterhin hat Oppo seinem ColorOS eine angepasste Oberfläche für das installierte Android 4.2 Jelly Bean inklusive Quick Reach - einer Gestensteuerung - spendiert. Darüber lassen sich diverse Aktionen mit einer simplen Geste per Finger auslösen, was Oppo mit „Let your Finger talk“ umschreibt.

Ob und wann das Oppo Neo R831 auch im europäischen Online-Shop angeboten wird ist noch unbekannt. Da das Unternehmen allerdings einige seiner Smartphones auch hierzulande anbietet, könnte das Oppo Neo durchaus als Verstärkung im untersten Preissegment kommen.

Quelle: AndroidCommunity

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.