1. Startseite
  2. News
  3. Oppo N1: Erstes Smartphone mit Android Derivat CyanogenMod kommt im Dezember


Große Pläne haben der chinesische Hersteller Oppo und die Software-Entwicklerfirma Cyanogen mit ihrem ersten gemeinsamen Projekt, dem Oppo N1. Denn mit diesem Android-Smartphone soll das erste Gerät auf den Markt kommen, auf dem das alternative Android-Derivat CyanogenMod installiert sein wird. Dabei soll es sich um eine Limited Edition handeln, das als Fan Package bereit stehen wird. Dazu gehört eine weiße Schachtel, die mit den Logos beider Unternehmen verziert sein wird sowie nicht näher bezeichnetes CyanogenMod-Zubehör.

Die technischen Merkmale des Oppo N1 sind durchaus bemerkenswert: Der 6-Zoll-Bildschirm wird mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten auflösen und ein IPS-Panel aufweisen. Der Quad-Core-Prozessor nennt sich Qualcomm Snapdragon 600 und wird mit 1,7 Gigaherz getaktet. Um die Verarbeitung der 3D-Daten soll sich der Qualcomm Adreno 330 kümmern. Ein weiteres Highlight des Oppo N1 wird die 13-Megapixel-Kamera sein, die sich in einem kleinen Gehäuse befindet, das auf der Oberseite des Smartphones angebracht ist und das man um 206 Grad drehen kann. An Speicher kann man zwischen 16 und 32 Gigabyte wählen, an Schnittstellen ist unter anderem NFC verbaut und der Akku bietet eine Ladekapazität von 3.610 mAh. Auf dem Oppo N1 ist entweder Oppo ColorOS (basierend auf Android 4.2 Jelly Bean) oder CyanogenMod installiert. Preise und eine genaue Verfügbarkeit für Deutschland sind noch nicht bekannt.

Quelle: Oppo

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.