1. Startseite
  2. News
  3. OnePlus One: Zielsetzung von 1 Millionen verkaufter Smartphones bis Jahresende

Erste Verkaufszahlen zum OnePlus One bekannt.Bildquelle: OnePlus
Fotogalerie (1)
Eine Millionen als Ziel: Noch in diesem Jahr will OnePlus insgesamt eine Millionen Exemplare des One ausliefern.

Das OnePlus One ist auch weiterhin ein gefragtes Smartphone, da man ein extrem gutes Preisleistungsverhältnis geboten bekommt. Immerhin findet sich im 5,5-Zoll großes Smartphone mit FullHD-Auflösung ein Snapdragon 801 und 3 GB Arbeitsspeicher wieder. Die Variante mit 64 GB Flashspeicher gibt es obendrein für günstige 299 Euro, ein wahres Schnäppchen. Bisher konnte man das Smartphone mit CyanogenMod allerdings erst einmal ohne direkte Einladung bestellen. Da verwundert es wenig, dass man bis dato auch nichts über die Verkaufszahlen gehört hatte. Gegenüber Forbes wurde das Schweigen nun allerdings gebrochen und es wurde bekannt gegeben, dass bis dato 500.000 Exemplare international abgesetzt werden konnten. Für den gewählten Vertriebsweg per Einladung eine durchaus stolze Summe. Die Ziele von OnePlus sind dabei aber noch deutlich höher, so will man bis Jahresende möglichst 1 Millionen Exemplare verkaufen. Dabei dürfte auch das zweite Verkaufsevent am 17. November helfen, da dort erneut ohne spezielle Einladung bestellt werden kann.

Am OnePlus One verdient das Unternehmen laut eigenen Angaben dabei fast nichts. Ein Geschäftsmodell mit nachhaltiger Zukunft sieht also zumindest anders aus, auch wenn dies den Kunden aktuell nur wenig interessieren dürfte. Das Smartphone ist weltweit bekannt und immer wieder Thema von Diskussionen, aber für das eigentliche Marketing hat OnePlus gerade einmal 300 US-Dollar investiert. Diese flossen dabei in Werbeanzeigen auf Facebook.

Im Test wusste das OnePlus One ebenfalls zu begeistern und erhielt eine Gesamtnote von 1,5. Wer bisher noch kein Glück hatte, der sollte sich den 17. November im Kalender vormerken. An diesem Tag soll es erneut die Möglichkeit geben, ein OnePlus One ohne Einladung direkt vorbestellen zu können.

Quelle: Forbes

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.