1. Startseite
  2. News
  3. OnePlus führt OxygenOS und HydrogenOS zusammen

OnePlus führt OxygenOS und HydrogenOS zusammen (Bild 1 von 1)Bildquelle: OnePlus
Fotogalerie (1)
OnePlus: Der chinesische Smartphone-Hersteller entwickelte bislang zwei unterschiedliche Betriebssytemversionen auf Basis von Googles Android.

Nach mehreren Jahren der zweigleisigen Software-Entwicklung scheint OnePlus nun endlich die richtigen Schritte zu unternehmen, um sowohl Entwicklungszeiten zu verkürzen als auch die Qualitätssicherung zu steigern. Wie das Unternehmen jüngst mitteilte, sollen die beiden bislang parallel gepflegten Smartphone-Betriebssystemversionen OxygenOS und HydrogenOS künftig zusammengeführt werden.

Die Bestätigung für diesen Kurswechsel in der Software-Strategie gab OnePlus gegenüber XDA Developers ab. Die Entscheidung ist überaus begrüßenswert, da das aufstrebende, jedoch relativ kleine chinesische Unternehmen dringend mehr Ressourcen für eine qualitativ hochwertige Softwareentwicklung brauchen kann, was sich in der Vergangenheit mehrfach an fehlerbehafteten Updates zeigte. Die Arbeiten an einem Betriebssystem für westliche Märkte (OxygenOS) und einem für den asiatischen Raum (HydrogenOS) führte immer wieder nur zu unnötigen Engpässen in der Pipeline, wie das Unternehmen nun selbst eingestehen musste.

Erwartungsgemäß können Besitzer des OnePlus 3 als erste von der neuen Software-Ausrichtung der Chinesen profitieren. Für das aktuelle Flaggschiff-Smartphone steht die OxygenOS 3.5 Community Build zum Download bereit. Dabei handelt es sich um eine Beta-Version, für die in erster Linie hinter den Kulissen diverse Änderungen vorgenommen wurden, die unter anderem schnellere Updates ermöglichen sollen. Einige Anpassungen sind aber bereits sichtbar und spiegeln sich in einem etwas veränderten Look der Benutzeroberfläche wider, der etwa neue Farben und größere Icons beinhaltet.

OnePlus hat seine Software-Strategie offensichtlich grundlegend überdacht und will die Nutzergemeinde nun über die erwähnten Community Builds schon vor der breiten Veröffentlichung eines neuen Updates enger mit einbeziehen. Dadurch sollen neue OS-Versionen für OnePlus-Smartphones sowohl deutlich weniger Fehler als auch mehr speziell auf die Bedürfnisse der Nutzer zugeschnittene Features enthalten.

Quelle: XDA Developers

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.