1. Startseite
  2. News
  3. OnePlus: Ex-Oppo-President träumt vom perfekten Smartphone

Das N1 von Oppo war wohl für den ehemaligen Präsidenten des Unternehmens nicht das perfekte Smartphone.Bildquelle: Oppo
Fotogalerie (1)
Der ehemalige Präsident von Oppo träumt vom perfekten Smartphone.

Vor nicht allzu langer Zeit verließ Pete Lau den chinesischen Hersteller Oppo etwas unerwartet. Nun ist er mit dem Unternehmen OnePlus zurück auf der Bildfläche und verspricht gleich zu Beginn das perfekte Android Smartphone bauen zu wollen. Damit das auch so bei der Kundschaft ankommt, sucht das Unternehmen nach Vorschlägen für die zu verbauende Hardware. Egal ob Prozessor, Display, RAM oder der Akku – OnePlus will seine Kunden stärker in den Entwicklungsprozess der Geräte mit einbeziehen.

Als Betriebssystem wird freilich Android installiert, schließlich ist dieses kostenlos zu haben. Unklar ist allerdings, ob OnePlus auf eine eigene Benutzeroberfläche setzt wie es bei Samsung, HTC oder Sony üblich ist oder ob ein AOSP-ähnliches Android installiert wird. Selbst ein vorinstalliertes CyanogenMod wird nicht komplett ausgeschlossen, da Pete Lau nach eigenem Bekunden die Philosophie, was ein Smartphone erst wirklich perfekt macht, mit Steve Kondik teilte.

Außerdem hat der Cofounder & Chief Technology Officer des neugegründeten Unternehmen CyanogenMod Inc. selbst kürzlich einen weiteren Hardware-Partner nach Oppo angekündigt. Um die Preise der eigenen Geräte möglichst niedrig zu halten, verzichtet OnePlus auf die klassischen Vertriebswege des lokalen Handels. Das sich der ausschließliche Verkauf über einen Online-Shop lohnt, zeigt nicht zuletzt das Paradebeispiel der Nexus-Geräte von Google.

Quelle: The Verge, OnePlus

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.