1. Startseite
  2. News
  3. OnePlus 5T: Neuer Foto-Leak zeigt sehr schmale Displayränder

OnePlus 5T: Neuer Foto-Leak zeigt sehr schmale Displayränder (Bild 1 von 1)Bildquelle: OnePlus
Fotogalerie (1)
OnePlus-Nachschlag: Das aktuelle Flaggschiff OnePlus 5 wurde von OnePlus zwar erst im Juni auf den Markt gebracht, doch schon im November folgt wohl das neue 5T.

Aktuellen Gerüchten nach will der chinesische Smartphone-Hersteller OnePlus in den nächsten Wochen ein neues Premium-Smartphone ankündigen. Dieses voraussichtlich OnePlus 5T genannte Gerät würde also dem erst im vergangenen Juni vorgestellten OnePlus 5 nachfolgen. Von offizieller Seite gibt es für derlei Spekulationen nach wie vor keine Bestätigung, doch der für gewöhnlich bestens mit Vorabinfos versorgte Reporter Evan Blass hat nun ein Render-Bild auf Twitter veröffentlicht, das einen ersten durchaus erkenntnisreichen Blick auf das neue OnePlus-Flaggschiff zuzulassen scheint.

Das besagte Bild zeigt den Angaben von Blass nach das potentiell OnePlus 5T genannte Smartphone, genauer gesagt circa das obere Drittel von dessen Front. Die Ansicht dieses Bereichs reicht aus, um zu verdeutlichen, dass OnePlus bei seinem zweiten Premium-Gerät für das Jahr 2017 offenbar die Ränder um das Display deutlich schmaler gemacht hat. Eventuell kommt für die Glasabdeckung des Panels zudem sogenanntes „2.5D Curved Glass“ zum Einsatz.

Zu den vermutlichen technischen Daten des OnePlus 5T liegen ebenfalls Angaben vor, die vor kurzem von GizChina in Umlauf gebracht wurden. Diesen nach wird das Smartphone genau wie das OnePlus 5 von einem Qualcomm Snapdragon 835 SoC angetrieben werden und 8 Gigabyte RAM sowie sowohl auf Front- als auch Rückseite eine Kamera mit 20 Megapixel Sensor aufbieten. Des Weiteren ist in dem Bericht auch von einem neuen 6 Zoll großen AMOLED-Display die Rede, das von Samsung produziert werden und mit 2160 x 1080 Pixel auflösen soll.

Laut GizChina wird das OnePlus 5T am 16. November 2017 offiziell vorgestellt werden. Auch dafür gibt es im Moment noch keine Bestätigung von Herstellerseite.

Quelle: Evan Blass (Twitter), GizChina #1, #2

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.