1. Startseite
  2. News
  3. OnePlus 5: Dual-Kamera inklusive 20 Megapixel Teleobjektiv bestätigt

OnePlus 5: Dual-Kamera inklusive 20 Megapixel Teleobjektiv bestätigt (Bild 1 von 1)Bildquelle: OnePlus (Twitter)
Fotogalerie (1)
Hohe Bildschärfe: Durch die Verwendung von zwei fortschrittlichen Sony-Sensoren wird das OnePlus 5 das bislang hochauflösendste Dual-Kamera-System bieten können.

Das OnePlus 5 wird ein Dual-Kamera-System mitbringen, das sowohl technisch als auch rein äußerlich sehr viele Gemeinsamkeiten mit dem des Apple iPhone 7 Plus aufweist. Das bedeutet, das neue Flaggschiff-Smartphone des chinesischen Herstellers OnePlus, das morgen offiziell vorgestellt werden wird, wartet auf der Rückseite sowohl mit einem regulären Kameramodul als auch einem zusätzlichen Teleobjektiv auf. Letzteres wird laut The Verge dazu beitragen, dass mit dem OnePlus 5 unter anderem genau wie mit Apples aktuellem iPhone-Topmodell Porträtaufnahmen mit Tiefenunschärfeeffekt geknipst werden können.

Die neuesten Informationen zur Kameraausstattung des OnePlus 5 kommen direkt vom Hersteller und wurden von The Verge als Teil eines umfassenden Making-of-Berichts zur Kamera des neuen High-End-Smartphones der Chinesen veröffentlicht. Verpackt in einer interessanten Geschichte rund um ein paar wichtige Persönlichkeiten bei OnePlus sowie über die Hintergründe des Unternehmens und Details zur Entwicklungsarbeit legt der Artikel auch wichtige technische Spezifikationen des Dual-Kamera-Systems offen. Demnach wird das Hauptmodul einen 16 Megapixel Sony-Sensor mit f/1.7 Blende nutzen, während das sekundäre Modul einen 20 Megapixel Sony-Sensor mit f/2.6 Teleobjektiv integriert. In Anbetracht dieser Kombination spricht OnePlus gegenüber The Verge selbstbewusst vom bislang höchstauflösenden Dual-Kamera-System in einem Smartphone. Zum Vergleich: Die Dual-Kamera des Apple iPhone 7 Plus besteht aus einem 12 Megapixel Modul mit f/1.8 Blende und einem 12 Megapixel Teleobjektiv mit f/2.8 Blende.

Wie genau sich das OnePlus 5 bei Foto- und Videoaufnahmen im direkten Vergleich und vor allem im alltäglichen Einsatz schlagen wird, muss die Zukunft zeigen, aber es wird anhand des Making-of-Berichts klar, dass sich die Chinesen bei der Entwicklung ihres neuen Flaggschiffs intensiv mit dem Thema Kamera-Hard- und Software auseinandergesetzt haben. Genau das war auch offensichtlich der Beweggrund, The Verge die Möglichkeit zur exklusiven Berichterstattung einzuräumen. Der Mitbegründer von OnePlus, Carl Pei, gab im Gespräch mit der Publikation unter anderem zu Protokoll, dass die Kamera des OnePlus 3 aus dem Vorjahr nicht mit der von Samsungs oder Apples Top-Smartphones mithalten konnte, und der Fokus beim OnePlus 5 daher von Anfang an speziell auf der Kamerafunktionalität lag.

All die Investitionen in ein rundum hochwertiges Nutzererlebnis werden beim OnePlus 5 allerdings erwartungsgemäß auch ihren Preis haben. In dem Bericht von The Verge werden zwar keine Spezifikationen des Smartphones an sich und auch kein exakter Verkaufspreis genannt, aber der Hersteller bestätigte, dass das neue Topmodell das bislang teuerste OnePlus-Smartphone sein wird.

Bis zur offiziellen Bestätigung der restlichen Ausstattungsmerkmale und Features des OnePlus 5 müssen wir uns noch bis zur morgigen Produktenthüllung ab 18 Uhr mitteleuropäischer Zeit gedulden, doch aufgrund von kürzlich durchgesickerter Infos haben wir auch davon bereits eine sehr konkrete Vorstellung. Zumindest auf dem Papier scheint OnePlus also hier ein äußerst heißes Feuer im Ofen zu haben, bei dessen Entwicklung sich der Hersteller allerdings ganz offensichtlich in mehr als einer Disziplin sehr von Apples iPhone 7 Plus hat „inspirieren“ lassen.

Quelle: The Verge

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.