1. Startseite
  2. News
  3. Offiziell: HTC One M8 mit 5-Zoll FullHD-Display, Quad-Core und UltraPixel Kamera vorgestellt

Das neue HTC One M8 (2014)Bildquelle: HTC
Fotogalerie (1)
Im Bild: Das neue HTC One M8. Zwei Rückseiten-Kameras inkl. UltraPixel, Quad-Core Prozessor und 5 Zoll FullHD Display.

Im Vergleich zum Vorgänger ist das HTC One (M8) mit einer Bauhöhe von 9,35 Millimeter, der Displaydiagonale von 5 Zoll und einem Gewicht von 160 Gramm geringfügig größer, schwerer und dicker. Die Display-Auflösung hat sich mit 1.920 x 1.080 Pixel nicht verändert. Allerdings entschied man sich beim neuen Flaggschiff-Smartphone die Menü-Tasten des Google Android 4.4 KitKat Betriebssystems virtuell auf dem Bildschirm anzeigen zu lassen. Bisher waren entsprechende Touch-Buttons im unteren Gehäuserahmen untergebracht. Der Mehrwert des größeren Displays kommt also nur in Fullscreen-Anwendungen - wie zum Beispiel bei Filmen - zur Geltung.

Die technischen Vorteile liegen auf der Hand: Mit dem Qualcomm Snapdragon 801 (2,3 GHz) und der Adreno 330 Grafikeinheit ist das HTC One (M8) schneller und somit auch leistungsstärker als der Vorgänger. Dem SoC stehen dabei 2 GB Arbeitsspeicher und wahlweise 16 GB oder 32 GB interner Speicher zur Verfügung. Letzterer kann mit Hilfe einer MicroSD-Karte erweitert werden. Außerdem wurden mehr LTE-Frequenzbänder hinzugefügt und aus der bisherigen Micro-SIM-Karte wird nun eine Nano SIM. Weiterhin sind natürlich die von HTC bekannten Features Sense 6, Zoe, BlinkFeed und die HTC BoomSound Lautsprecher mit an Bord.

Klassisch wird das HTC One (M8) via Micro-USB-Kabel aufgeladen und mit dem PC verbunden. Ebenso sind NFC, GPS, Bluetooth 4.0 und WLAN-ac dabei. Zudem hält HTC auch beim neuen Modell an seiner UltraPixel-Kamera fest, die auf dem Datenblatt rechnerisch nur 4,1 Megapixel zu bieten hat, dafür aber eine deutlich bessere Qualität bieten soll als vergleichbare 12-16 MP Kameras. Zusätzlich zu dieser Kamera findet man an der Rückseite eine zweite Linse, die mit 2 Megapixel arbeitet und Tiefeninformationen aufnimmt. Somit kann im Nachgang unter anderem der Fokuspunkt des Bildes neu gesetzt werden oder verschiedene 3D-Effekte zum Einsatz kommen. Natürlich sind auch 1.080p Videoaufnahmen und HDR-Fotos möglich.

An der Front setzt das HTC One (M8) auf eine 5 Megapixel-Kamera für Videotelefonate oder die neu in Mode gekommenen Selfie-Aufnahmen. Sowohl Front-, als auch die beiden Rückseiten-Kameras werden durch den HTC ImageChip 2 gesteuert und arbeiten mit einem Dual-LED-Blitz sowie einem BSI Sensor. Natürlich ist auch wieder ein Infrarot-Blaster mit von der Partie, der das HTC One zur Universalfernbedienung macht. Außerdem schlägt der taiwanesische Hersteller eine Kooperation mit Fitbit an, einer bekannten Fitness-App. Ähnlich wie bei Samsung S Health zählt also auch das HTC One (M8) ab sofort eure Schritte und dokumentiert euren Tag.

Um die neue Leistung zu kompensieren setzt HTC auf einen 2.600 mAh Akku und verspricht bis zu 20 Stunden Gesprächszeit im UMTS-Netz und eine Stand-by-Zeit von 496 Stunden. Mit einem neuen Energiesparmodus könnt ihr allerdings aus 5 Prozent Akkuladung noch 15 Stunden Laufzeit herausholen, dafür aber in einer angepassten Oberfläche nur noch Telefonieren und essentielle Funktionen abrufen. Laut aktuellen Informationen soll das HTC One (M8) am 4. April 2014 in Deutschland erscheinen. Der Preis ohne Vertrag wird 679 Euro betragen.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.