1. Startseite
  2. News
  3. O2: Testlauf für neuen NFC Bezahlservice per Smartphone

O2-Chef René Schuster wird am morgigen Tag auf dem DLD-Kongress in München ein neues Bezahlsystem vorstellen. Gegenüber FOCUS Online sagte Schuster: "Bezahlkarten aus Plastik gehören schon bald der Vergangenheit an. Kaum einer braucht bald mehr eine traditionelle Geldbörse." Der neue Dienst soll netzunabhängig verfügbar sein. Dafür muss lediglich eine kostenlose App installiert und eine Registrierung beim Bezahldienst mpass durchgeführt werden. Das Projekt wurde von O2 in Zusammenarbeit mit den Netzbetreibern Telekom und Vodafone ins Leben gerufen. Die Kontodaten des Kunden werden bei mpass hinterlegt, über den dann die Zahlvorgänge abgewickelt werden. Alternativ kann das mpass-Konto auch über Überweisungen aufgeladen werden. Um Überweisungen von einem Gerät auf ein anderes durchzuführen, sind dann noch die bei mpass hinterlegten Mobilfunk-Nummern des Empfängers notwendig. Anfangs wird der Überweisungsbetrag auf maximal 2.500 Euro im Jahr begrenzt.

Ab Mitte Februar soll dann ein weiterer Dienst dazu kommen. Mit O2 Wallet können Kunden von O2 Deutschland weltweit an PayPass-Akzeptanzstellen bezahlen. Notwendig dafür ist ein Smartphone mit dem neuen NFC-Standard. Derzeit werden mit dem Samsung Galaxy S3 und dem Samsung Galaxy Ace 2 genau zwei Geräte unterstützt. Zum Schutz vor Missbrauch muss vor dem Bezahlen der auf dem Smartphone hinterlegte PIN eingegeben werden. Auf der NFC-SIM Karte werden die Bankdaten hinterlegt. Die Abwicklung erfolgt über einen Trusted Service Manager, der für O2 nicht einsehbar ist. Derzeit läuft ein Testlauf für alle O2-Kunden.

Quelle: FOCUS Online

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.