1. Startseite
  2. News
  3. Nvidia: Umsatzprognose für das 4. Quartal 2011 gesenkt

Die sich als Resultat der Thailandflut verteuerten Festplatten hätten die PC Hersteller gezwungen,vermehrt auf die integrierten Grafiklösungen zu setzen statt auf diskrete Grafikkarten. Auch die Anzahl verkaufter Systeme sei hinter den Erwartungen zurückgeblieben, so dass die Umsatzprognose vom 10.November 2011 von 1.066 Millionen auf 950 Millionen US-Dollar korrigiert werden musste.

Zusätzlich fiele die Nachfrage für die Tegra 2 Prozessoren für Tablet PCs viel schneller als erwartet ab, während die Tegra 3 Plattform erst im ersten Quartal 2012 in ausreichenden Stückzahlen produziert würde. Konkurrent AMD gibt, wie wir bereits berichteten, die Festplattenknappheit nicht als Grund für die enttäuschenden Geschäftszahlen an.

Kommentieren
Mit dem Absenden erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung.